Unabhängigkeitsreferendum: EU warnt Schottland vor Abspaltung von Großbritannien

20. Februar 2014

Foto: Wikimedia/The Laird of Oldham, CC BY-SA 2.0)

Edinburgh/Brüssel. Die EU hat Schottland erneut vor einem positiven Votum beim Unabhängigkeitsreferendum am 18. September gewarnt – dem Land könne die Aufnahme in die EU verweigert werden.

EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso erklärte, Schottland könne im Falle der Unabhängigkeit womöglich nicht in der EU verbleiben. Dem EU-Beitritt eines neuen Landes müssten nämlich alle anderen Mitgliedstaaten zustimmen – also auch Großbritannien, das sich ausdrücklich gegen die Unabhängigkeitsbestrebungen ausspricht. In die EU einzutreten wäre daher für Schottland „extrem schwierig, wenn nicht sogar unmöglich“, sagte Barroso der BBC. Neueste Umfragen deuten laut der Nachrichtenagentur APA darauf hin, daß die Befürworter der Unabhängigkeit zuletzt zulegen konnten; in der Minderheit sind sie aktuell trotzdem noch immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.