Integrationsbeauftragte: Özoguz will Türkei die Tür zur EU offen halten

6. Februar 2014

Foto: Wikimedia/World Economic Forum, CC BY-SA 2.0

Berlin/Ankara. Nach dem Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland hat die Integrationsbeauftragte der schwarz-roten Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), die Aufrechterhaltung der EU-Beitrittsperspektive des islamischen Landes gefordert.

„Ich wünsche mir sehr, daß die Tür in die EU für die Türkei offenbleibt“, sagte die SPD-Politikerin der „Rheinischen Post“. Deshalb sollten im laufenden Beitrittsverfahren zeitnah die Kapitel Menschenrechte, Justiz und Rechtsstaatlichkeit aufgerufen und verhandelt werden. Ihrer Meinung nach hat der Besuch Erdogans außerdem dazu beigetragen, „daß niemand in Deutschland seine familiären Wurzeln verleugnen muss, um hier seine unmittelbare Heimat zu haben“.

 462 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.