Baden-Württemberg: Narrenzunft-Mitglieder von Einwanderern grundlos brutal verprügelt

4. Februar 2014

(Foto: flickr/Marco_Broscheit, CC BY 2.0)

Aldingen/Fischingen. Mehrere Teilnehmer einer Fasnachtsveranstaltung in Aldingen (Baden-Württemberg) wurden am Sonntagnachmittag von einer Gruppe Einwanderer brutal zusammengeschlagen.

Als die Mitglieder der Narrenzunft Fischingen nach dem Umzug gerade zu ihrem Bus gingen, wurden sie plötzlich von mehreren „Jugendlichen und Heranwachsenden“ attackiert, wie es in der Polizeimeldung heißt. Ohne ersichtlichen Grund wurden die Narren durch Schläge und Tritte dermaßen verletzt, daß einige von ihnen zur ärztlichen Versorgung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Die Polizei hat inzwischen mehrere aus dem Landkreis Tuttlingen stammende Tatverdächtige im Visier, die Ermittlungen dauern an. Während die Polizei über den Hintergrund der Täter den Mantel des Schweigens hüllte, erklärte die Narrenzunft Fischingen per Facebook: „Unsere Mitglieder wurden von einer Gruppe von Ausländern regelrecht verfolgt und zusammengeschlagen. Wir müssen uns doch wirklich fragen: wo leben wir eigentlich???“

 933 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.