Norwegen: Nachrichtensprecherin wegen Tragens eines Mini-Kreuzes gerügt

19. November 2013

Foto: flickr/glasseyes view, CC BY-SA 2.0

Oslo. Die norwegische Nachrichtensprecherin Siv Kristin Sællmann ist vom öffentlich-rechtlichen Fernsehsender NRK abgemahnt worden. 

Grund hierfür war das Tragen eines kleinen, lediglich 1,4 cm großen christlichen Kreuzes an einer Halskette während einer ihrer Sendungen. Laut Angaben der Direktion des Senders hätten einige Zuschauer, vor allem einige Vertreter einer islamischen Organisation, protestiert und behauptet, das Kreuz beleidige den Islam und garantiere nicht, daß der Sender unparteiisch ist, berichtet „katholisches.info“. Zwar hieß es demnach hinter den Kulissen, daß es lediglich eine Handvoll Protestanrufe gegeben habe, dennoch wurde der Journalistin umgehend verboten, das Kreuz erneut in einer Sendung zur Schau zu stellen.

 636 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.