CDU-Wahlparty: Mit den „Toten Hosen“, aber ohne Deutschland-Fahne

25. September 2013

Foto: flickr/Dirk Vorderstraße, CC BY 2.0

Berlin. Auf der Wahlparty der CDU in Berlin, auf der das gute Abschneiden der Union bei der Bundestagswahl gefeiert wurde, lief ein Lied der Punkband „Die Toten Hosen“. Dagegen weigerte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel, eine Nationalflagge zu zeigen.

Wie das Magazin „Vice“ berichtet, habe ein Anhänger versucht, eine Fahne zur auf der Bühne feiernden Bundeskanzlerin hinaufzuheben, das sie aber mit mißbilligendem Kopfschütteln sofort wieder zurückreichte. Auch ein erneuter Versuch, Merkel eine Fahne zu übergeben, scheiterte an deren Abwehrhaltung. Dafür wurde im Hintergrund das Lied „An Tagen wie diesen“ der linken Punkgruppe „Die Toten Hosen“ gespielt – zum Mißfallen von deren Fans.

 810 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.