Volksabstimmung: Schweizer votieren mit großer Mehrheit für Beibehaltung der Wehrpflicht

23. September 2013
Schweizer Grenadier mit Sturmgewehr 90 (Foto: Wikimedia/Ltpcb)

Schweizer Grenadier mit Sturmgewehr 90 (Foto: Wikimedia/Ltpcb)

Bern. In der Schweiz hat sich am Sonntag eine große Mehrheit des Stimmvolkes für die Beibehaltung der Wehrpflicht entschieden.

Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet, votierten 73 Prozent der Stimmberechtigten gegen eine entsprechende Initiative der „Gruppe für eine Schweiz ohne Armee“ (GSoA), die sich aus Sozialisten, Grünen, Feministen und Mitgliedern der Friedensbewegung zusammensetzt. Zwar war allgemein davon ausgegangen, daß sich die Schweizer gegen die Abschaffung der Wehrpflicht aussprechen würden, da sie zum nationalen Selbstverständnis gehört, doch fiel die Ablehnung der Initiative deutlicher aus als es Meinungsumfragen im Vorfeld erwarten hatten lassen.

Dieser Beitrag erschien zuerst in der „Deutschen Militärzeitschrift“ (DMZ).

 563 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.