Reihenweise Autos in Flammen: Brandserie hält Rostock in Atem

5. September 2013

Foto: flickr/Marco_Broscheit, CC BY 2.0

Rostock. Eine Brandserie sorgt in Rostock für Sorge bei Autobesitzern. Innerhalb kürzester Zeit brannten mehrere Fahrzeuge aus.

Wie die Polizei mitteilte, meldete in der Nacht zum Mittwoch eine Zeugin den Brand mehrerer Autos auf einem Parkplatz der Stadthalle. Nur wenige Minuten später meldete eine Anwohnerin weitere brennende Fahrzeuge in einer nicht weit entfernten Straße. Womöglich könnten die Brände außerdem im Zusammenhang mit einem weiteren in Flammen aufgegangegen Auto stehen: Erst wenige Tage zuvor war zu einer ähnlichen Uhrzeit ein PKW im Stadtteil Groß-Klein ausgebrannt. Die ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei in diesem Fall konnten die Brandursache nicht eindeutig klären, weshalb das Fahrzeug zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt wurde. In den beiden jüngsten Fällen hat das Kriminalkommissariat Rostock die Ermittlungen aufgenommen.

Im Jahr 2011 wurden in Berlin mehrere hundert Fahrzeuge in Brand gesteckt, zum Teil wurden die Taten der linken Szene zugeordnet. Hinweise auf einen entsprechenden politischen Hintergrund gibt es im Fall der in Rostock ausgebrannten Autos bisher nicht.

 563 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.