Euro-Rebell Schäffler: Drittes Rettungspaket und Schuldenschnitt für Griechenland stehen bevor

26. August 2013

Euro-Symbol (Foto: Wikimedia/European Commission)

Berlin. Der euro-kritische Finanzpolitiker Frank Schäffler (FDP) rechnet sowohl mit einem dritten Hilfspaket für Griechenland als auch mit einem weiteren Schuldenschnitt, der diesmal zu Lasten der Steuerzahler gehen werde.

Schon bei den ersten beiden Hilfspaketen sei klar gewesen, daß sie dem Land nicht durchgreifend helfen könnten, sagte Schäffler der „Saarbrücker Zeitung“. „Jetzt wird man noch einmal versuchen, Mittel aus verschiedenen Töpfen zusammenzukratzen, um eine Schuldenschnitt zu vermeiden“. Es fehlten aber wesentlich mehr als die vom Internationalen Währungsfonds (IWF) für 2014 genannten elf Milliarden Euro. So habe Griechenland statt der eingeplanten 50 Milliarden Euro nur zwei Milliarden Euro aus Privatisierungen erlöst und die im Rahmen des zweiten Rettungspaketes vorübergehend gestundeten Zinsen beliefen sich auf über 40 Milliarden Euro.

 244 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.