Berlin-Hellersdorf: Asylbewerber werfen offenbar Eier auf Rentnerin mit Gehhilfe

25. August 2013

Asylbewerber demonstrieren in Berlin (Foto: flickr/G.osman, CC BY 2.0)

Berlin. Die Situation rund um das neu eröffnete Asylbewerberheim in Berlin-Hellersdorf kommt nicht zur Ruhe. Nun haben offenbar Bewohner des Heims zwei Rentnerinnen mit Eiern und Kartoffeln beworfen.

Wie die lokale „Bürgerinitiative Marzahn Hellersdorf“, die sich gegen das Heim ausspricht, auf Facebook berichtete, seien zwei ältere Damen, davon eine mit Gehhilfe, aus dem dritten Stock des Gebäudes mit Eiern und Kartoffeln beworfen. Augenzeugen hätten die Überreste der Eier an den Beinen der beiden Personen bestätigt. Der Täter soll den Angaben der Bürgerinitiative zufolge männlich sein, eine rundliche Figur haben und sei wahrscheinlich Bewohner der Unterkunft.

> Archiv: Die Auseinandersetzung um das Asylbewerberheim Berlin-Hellersdorf

 314 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.