Statistik: 4,2 Millionen ausländische Staatsangehörige zahlen in die Rentenkasse ein

26. Juli 2013

Foto: flickr/Images_of_Money, CC BY 2.0

Berlin. Über vier Millionen nichtdeutsche Staatsangehörige zahlen Beiträge in die deutsche Rentenversicherung ein.

Das geht aus einer Statistik hervor, die der „Rheinischen Post“ vorliegt. Konkret sind demnach 4,17 Millionen ausländische Versicherte Beitragszahler bei der Rentenversicherung. In 2011, dem Jahr der aktuellsten Erfassung, nahm die Zahl der angemeldeten ausländischen Beschäftigten um 230.000 zu. Als wesentlichen Grund für den Anstieg nennt die Rentenversicherung die seit Mai 2011 geltende Arbeitnehmerfreizügigkeit für die acht EU-Staaten Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn sowie den Zustrom der Beschäftigten aus den südeuropäischen Krisenstaaten. Für das Jahr 2012 dürfte die Zahl noch höher ausfallen, so das Blatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.