Orbán zum neuen Jahr: „Wir wollen nicht in einem Land mit gemischter Bevölkerung leben“

4. Januar 2019
Orbán zum neuen Jahr: „Wir wollen nicht in einem Land mit gemischter Bevölkerung leben“
International
3

Budapest. Zum Beginn des neuen Jahres sieht sich Ungarn nach den Worten von Präsident Orbán an einer entscheidenden Wegmarke. Orbán bezeichnete die im Mai anstehende Europawahl in einem Weihnachtsinterview, das die Tageszeitung „Magyar Idok“ veröffentlichte, als entscheidenden Markstein im Kampf zwischen den Kräften des christlichen Europa und denen der Unterstützer der Migration.

Die großen westeuropäischen Länder „experimentierten“ laut Orbán mit der Entwicklung einer „gemischten Zivilisation“, und „sie denken, daß das christliche Europa in ein christlich-muslimisches Europa umgewandelt werden sollte“. Mitteleuropa habe sich jedoch entschieden, dieses Experiment nicht zu starten, da die Risiken, die es mit sich bringe, extrem hoch seien.

Orbán: „Wir wollen nicht, daß unsere Länder von einer gemischten Bevölkerung bewohnt werden, und deshalb schützen wir unsere Grenzen und lehnen die Migration ab.“ Weil Westeuropa diese Entscheidung der Ungarn nicht respektiere, werde auch die ungarische Opposition als Instrument der Einmischung mißbraucht.

Weiter sagte Orbán: „Die Wahlen zum Europäischen Parlament werden ein Meilenstein in diesem Kampf sein, denn es wird einen Machtkampf zwischen den politischen Kräften geben, die das christliche Europa schützen, und denen, die die Migration unterstützen. Es wird eine historische Situation entstehen, in der Ungarn nicht nur für sich selbst, sondern auch für das christliche Europa kämpft.“

Die Migration berge extreme Risiken und das Zusammenleben der Zivilisationen Schwierigkeiten, mit denen Europa möglicherweise nicht umgehen könne, fügte Orbán hinzu.

Ein weiteres wichtiges Thema sei die Demographie. Die ungarische Regierung unternehme alle Anstrengungen, um die Familien zu stärken, denn „wir glauben, daß Familien den Schlüssel zur Fortsetzung der ungarischen Geschichte und der Zukunft der Nation halten.“ (mü)

Bildquelle: http://orbanviktor.hu122

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

3 Comments

  1. vafti schreibt:

    Wir wollen nicht in einem Land mit gemischter Bevölkerung
    leben !

    So ist es und nicht anders.

  2. Belsazar schreibt:

    Vieleicht hätte Organ noch zufügen sollen: Allerdings nehmen wir auch keine Migranten aus Westeuropa auf, die vor den dort eingewanderten Migranten fliehen müssen oder vertrieben werden.

  3. Belsazar schreibt:

    Pardon, die Schreibhilfe hat aus Orban leider Organ! gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com