Thüringen: 14jähriges Mädchen von Afghanen vergewaltigt

12. Dezember 2016
Thüringen: 14jähriges Mädchen von Afghanen vergewaltigt
Kultur & Gesellschaft
11

Meiningen. In der südthüringischen Stadt Meiningen ist ein 14jähriges Mädchen am frühen Sonntagmorgen von einem 22jährigen Asylanten aus Afghanistan vergewaltigt worden. “Eine Stunde vor dem Vorfall hatte die Polizei zufälligerweise das Mädchen und ihren männlichen Begleiter kontrolliert. Somit war den Beamten klar, daß dieser Begleiter auch der Täter gewesen sein muss. Kurze Zeit später wurde er vorläufig festgenommen”, berichtet die “Thüringer Allgemeine”.

Nach der Vernehmung beantragte die Staatsanwaltschaft Meiningen Haftbefehl, der Ausländer sitzt nun in der JVA Suhl-Goldlauter. (sp)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

11 Comments

  1. Katrin Neugebohren schreibt:

    Ich möchte, dass alle Moslems Deutschland jetzt verlassen. Nach islamischem Gesetz (Scharia) in Afghanistan durfte der Vergewaltiger das, weil die junge Frau kein Kopftuch trug und nicht verheiratet ist. Damit gilt sie für die muslimischen Männer als Prostituierte.
    Im Koran steht, dass die Männer den Frauen übergeordnet sind und die Frauen in jeder Form körperlich züchtigen dürfen.
    Der Koran ist aufgelöst, der Islam ist aufgelöst, die Moslems sind aufgelöst.

    • Tommi schreibt:

      Bin absolut Ihrer Meinung. Aber: Selbst eine Prostituierte darf man nicht vergewaltigen!
      Ansonsten passiert genau das Vorhersehbare: Junge Männer, vollgepumpt mit Testosteron und im potentesten Alter; da ist es doch logisch, dass die über kurz oder lang auch sexuelle Bedürfnisse haben und sich sicherlich nicht alle selbst befriedigen wollen… Und HIER bekommen sie auf normalem Wege ganz sicher keine Frau- also nehmen sie sich das, was sie brauchen… Gilt übrigens bald auch für materielle Dinge, fürchte ich. Ich warte schon auf den Tag, wo eine arabische “Großfamilie” an meiner Tür klingelt und meine Wohnung besetzt- wahrscheinlich mit allerhöchster Duldung unserer Gutmenschen- Politiker und -Eliten…

      Man sollte ALLEN sogenannten “Flüchtlingen”, die nach D kommen wollen, vorher kundtun, dass ALLE Männer zuerst einmal kastriert, und ALLE Frauen sterilisiert werden, dann löst sich das o.g. Problem von ganz alleine. Leider nur ein schöner Wunschtraum…

  2. Ehrlicher schreibt:

    Wenn das Mädchen sich mit einem solchen Kerl einläßt – es war ihr männlicher Begleiter – , ist sie wirklich selber schuld. Was soll’s also ?

    • S.W. schreibt:

      Mit 14 war man im Mittelalter volljährig und heiratsfähig. Es wird Gründe geben, dass diese Grenze längst nach oben gesetzt worden ist.
      Angesichts der naturwidrigen Multikultipropaganda von Ämtern, Amtspaukern, Volksverräterprofessoren, indoktrinierten Sportfunktionären und Zersetzung-NGOs fallen bisweilen oft sogar ältere Leute auf Fremde herein.
      Gegen Gehirnwäsche kann man sich bewusst nur sehr schwer wehren, weil ihre Inhalte ins Unbewusste vordringen und von dort aus steuernd wirken, z.B. “gefühlsmäßig”. Mittelfristig hilft – unter anderem – das strikte Meiden von Beschallung und optischer Einflussnahme durch “Nachrichten” aus Massenmedien, einschließlich Protest dagegen bei Laden-, Restaurant- und ÖPNV-Betreibern; dazu als Gegengewicht alternative Medien und so oft als möglich unmittelbare leibhaftige Gespräche, auch mit Amtsträgern.

    • Klaus schreibt:

      Entschuldigung , wäre es Ihre Tochter , würden sie solchen Käse sicher nicht
      schreiben . Wer sagt denn dass das Mädchen mit seiner Begleitung einverstanden war . Raus aus Deutschland mit dem Kerl .

    • Der tut nix schreibt:

      Ich bin kein Gutmensch finde aber Ihren Kommentar nicht so schön. Haben Sie Kinder? Was wäre wenn??? SIE diese mal nicht im Auge hätten?
      Mit 14 brechen Kinder auch mal aus. Das Traurige ist das,das Mädchen jetzt eventuell ein Trauma hat und nicht der Gast wie man es uns immer wissen lässt.
      Fazit: Tat beweisen,Knast (nur kurz sonst kostet es Steuergeld),Abschieben Afghanistan ist als sicher eingestuft.
      Und BITTE nicht auf das Niveau solcher Menschen absinken.

      • Jochen Derwodiegefahrsieht schreibt:

        Sie sind ein Gutmensch.

        • Der tut nix schreibt:

          Im deutschen heißt es immer noch ,, der die Gefahr sieht aber außer 4 Wort Sätzen oder Beleidigungen ist nicht viel los.
          SCHADE!!!
          SIE dürfen noch mal vom Leder ziehen, ich werde Ihnen aber nicht mehr antworten.

    • Jochen Derwodiegefahrsieht schreibt:

      Oh Mann………………..

  3. Vafti schreibt:

    Wer Kinder (!) vergewaltigt,muss nicht mit dem herkömmlichen höchsten Strafmaß bestraft werden,
    sondern, hier muss man eine “Ausnahmestrafe” wlten lassen,d.h. eine Strafe, die jeder fürchtet !

Schreibe einen Kommentar zu Jochen Derwodiegefahrsieht Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com