Zwischenfall in der Ostsee: US-Zerstörer „Donald Cook“ zum zweiten Mal lahmgelegt

18. April 2016
Zwischenfall in der Ostsee: US-Zerstörer „Donald Cook“ zum zweiten Mal lahmgelegt
International
108

Brüssel. Der amerikanische Zerstörer „Donald Cook“ wird vom Pech verfolgt. Jetzt wurde das hochmoderne Schiff, das mit viel Elektronik ausgestattet ist, zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren Opfer elektronischer Störmaßnahmen russischer Flugzeuge.

Die „Donald Cook“ befindet sich derzeit in der Ostsee und nimmt dort an einem gemeinsamen Manöver mit polnischen Marineeinheiten teil. Dabei näherte sich das Schiff auf 70 Kilometer dem russischen Marinestützpunkt Baltijsk. Wie mehrere Medien inzwischen berichteten, gab Präsident Putin persönlich den Befehl für elektronische Abwehrmaßnahmen. Dabei kam das auf iranischen Vorarbeiten basierende elektronische Kampfsystem „Chibiny“ zum Einsatz, das den US-Zerstörer lahmlegte und ihn manövrierunfähig machte. Russische Angebote, beim Abschleppen der „Donald Cook“ behiflich zu sein, lehnte die amerikanische Seite brüsk ab.

Die russische Tageszeitung „Nesawissimaja Gaseta“ bestätigte inzwischen, daß russischerseits an dem Zwischenfall ein Su-24-Bomber sowie ein Hubschrauber vom Typ Ka-27 beteiligt gewesen sein sollen. Sowohl die NATO als auch das Weiße Haus zeigten sich empört.

Die „Donald Cook“, die mit dem hochmodernen AEGIS-System ausgestattet und mit Marschflugkörpern bestückt ist, wurde vor ziemlich genau zwei Jahren im Schwarzen Meer schon einmal Opfer der russischen Abwehrelektronik. Das Schiff suchte damals Zuflucht in einem rumänischen Hafen. 27 US-Seeleute sollen damals nach dem Zwischenfall ihre Entlassung aus dem Dienst beantragt haben. (mü)

 

Bildquelle: Wikipedia/Dura-Ace/CC BY-SA 3.0 (Bild bearbeitet)

108 Comments

  1. Der tut nix schreibt:

    Wieso Pech liebe Redaktion.
    Wenn die Amerikaner denken sie können Russland weiter provozieren und in die Enge treiben müssen Sie sich nicht wundern über Gegenmaßnahmen!
    Wenn Uncle S.nicht langsam wieder NORMAL wird was ich auch nicht glaube dann wird Schlimmes passieren und zuerst werden es die neuen Ostverbündeten der NATO spüren und danach D.
    Nur unser amerikanischer selbsternannter Beschützer wird die A. Backen zusammen kneifen und uns hängen lassen wie er es weltweit macht.
    Ich hoffe, daß die Menschen in D. kapieren, daß nur wir die Angeschmierten im Ernstfall sind.
    Der wahre Terrorverbreiter sitzt nicht in Moskau.
    Für alle zum Nachlesen euer Beitrag über Obama Besuch in Hannover.
    Deutsche wacht selbst auf bevor es nicht mehr geht!!!!

    • Der tut nix schreibt:

      Wenn Obama kommt….vom 7.April!!!!

    • Wolfgang Metz schreibt:

      Nein leider wird es vor den Ost-Verbündeten Deutschland treffen. In Ramstein ist die Kommandozentrale der US-Kriegstreiber. Dort,wird es zuerst einschlagen und danach noch einige andere strategische Standorte des US-Militärs in Deutschland

    • Brigitte Turkmani schreibt:

      Amerika ist nicht nur vom Pech Verfolgt – Russland lässt sich nicht von Amerika in eine Ecke drängen

    • copter schreibt:

      hätte der Iwan sich nicht die Krim gegriffen und Teile der Ukraine, wäre dass alles nicht passiert. Also hört auf, für alles Uncle Sam die Schuld zu geben

      • Arnd Kümmel schreibt:

        Kein Mensch hat die Krim angegriffen!

        • Rüdiger Vogel schreibt:

          Lieber Herr Kümmel, auf welchem Planeten leben Sie denn oder sind sie blind+ taub ? Vielleicht leben sie auch in einem anderen Jahrhundert aber was fakt ist soll und wird fakt bleiben,oder glauben sie, das die Rebellen nicht von Moskau aus gesteuert wurden ?

          • Puhvogel schreibt:

            mir scheint es gibtleute, die meinen,
            die weisheit mit löffeln „gefressen“ zu haben…
            informationsquelle bildzitung ???

          • Tom Hofmann schreibt:

            Es gibt Kommentare, die sollte man besser nicht kommentieren… ähm..hust..

          • Pascal Mülle schreibt:

            Die Frage auf welchem Planet Sie leben ist wohl angebrachter..
            Jeder der sich vernünftig informiert hat, weiß das der Putsch in Kiew von den Amis bezahlt und organisiert wurde. Auch das die Ukraine schon seit 20 Jahren auf der geopolitischen Agenda des US-Presidenten Beraters Brizinski steht, von Carter bis Obama, und dann auch umgesetzt wurde, ist eindeutig belegt. Das Putin sich dabei so zurückhaltend verhielt, und bloss mit der berrechtigten „Annektion“ der Krim REAGIERTE, weil da bekanntlich der einzige eisfreie Militärhafen Russlands befindet, und die Krim historisch gesehen schon immer zu Russland, bzw. der Sowjetunion gehörte, und deshalb auch die absolute Mehrheit der dort lebenden Menschen russischer Abstammung sind, legitiemierte Putin eindeutig dazu zu REAGIEREN.
            Sie sollten sich nicht nur der Nato-Propaganda verschreiben, sondern das Völkerrechtsurteil das Putin recht gab beachten. Dann passieren Ihnen auch nicht solch blamable Aussagen..

          • Holger Sengermann schreibt:

            Lieber Herr Vogel, hat man den Russen nicht versprochen,dass es nach der „Wiedervereinigung“ keine Nato-Osterweiterung geben würde ?
            Haben nicht die lieben Amis gelogen, dass sich die Balken biegen,so wie sie es seit über 100 Jahren machen ?
            In welchem Nest sitzen Sie…Herr Vogel ?

          • Werner Drees schreibt:

            Rüdiger Vogel, wer bezahlt sie für ihre dämlichen Kommentare?. Jeder denkende Mensch weiß das die Rebellen, die ISIS von den Amerikanern gegründet wurden, oder mit Waffen unterstützt werden. Es gibt nur einen Aggressor auf dieser Welt. Einen der sich als Weltpolizist aufspielt und Länder nach belieben überfällt, Amerika..

        • ralle schreibt:

          richtig Arnd, alle anderen Behauptungen sind Hetze der Faschistenhelfer

      • Valleo schreibt:

        Im Zuge des Putsches der von den Amis initiiert und bezahlt wurde war für Russland und seine legitimen Sicherheitsinteressen Gefahr im Verzug. Die Russen wurden gezwungen die Krim ins Reich zurückzuholen, sonst wäre heute die Krim bereits ein riesiges Natoarsenal mit Waffen und Schiffen dies sich gegen Russland richt würden. Die wahren Kriegstreiber sitzen in Washington und nicht in Moskau. Die Amerikanische Nation besteht seit 229 Jahren und die Welt USA führen seit 222 Jahre ununterbrochen Krieg. Fast jedem Krieg den die Amis angezettelt haben, liegt eine Lüge zugrunde. Wach auf und informiere dich richtig.

        • Rainer Wehrhahn schreibt:

          Haargenau so ist es Valleo… und keinen einzigen Millimeter anders.

        • unwichtig schreibt:

          Richtig die Nato Panzer würden heute an der Russischen Grenze stehen. Niemand würde sich das bieten lassen.

        • Jens schreibt:

          Das war keine Annektion , doer gab es eine Abstimmung wie im Elsas oder in Bossnien, die ja von der Welt auch als rechtens bezeichnet werden.

        • Brockhaus-2 schreibt:

          Genau, ich kann dem Valleo nur zustimmen.
          Die Ukraine ist ja völlig desolat, die Menschen erleiden unglaubliche Zustände … und was ja auch so irgendwie untergegangen ist: Wo ist das Gold der Ukraine…??
          Es wurde ja im Schutz der Nacht irgendwohin geflogen… Könnte man es den Russen in die Schuhe schieben, dann wäre die US+EU-Medienmaschinerie ständig am Posaunen, aber so ist nur Totenstille .. und niemand weiß von nix – und alle verstummen verdächtig! Das müsste ja ein Endlos-Thema in den Medien sein, denn das Gold wurde der Ukraine ja geraubt…!! Aber nichts dergleichen geschieht, schon komisch…

      • Frank H. Boehm schreibt:

        Frage, welchen Rang bekleides du bei der NATO? Propaganda Officer, ersten Grades, kleines Licht!!

      • ebre schreibt:

        Mein lieber mann du solltest nicht si viel kiffen , dann wird der Kopf wieder klar . Wie kann ein Mensch heute noch so blöd sein !

        • Tom Glomm-Komm schreibt:

          Na wenisgtens haben Sie schon mal diese Erkenntnis. Das wäre schon mal der erste Schritt. Kopf hoch, Sie schaffen das.

      • Matthias schreibt:

        Volksabstimmung auf der Krim und die Krim kam zu Russland. Volksabstimmung im Saarland und das Saarland kam zu Deutschland. Wahlen in der DDR und die DDR kam zur BRD. Immer der gleiche Vorgang nur die Bewertung wird nach weltanschaulichem Gutdünken vorgenommen. Warum eigentlich?

        • Peter Pan schreibt:

          Das Saarland hat NIE eine Volksabstimmung zum Thema „Beitritt zur Wirtschaftszone West“ abgehalten.

          Bitte mal die Fakten studieren!

          Es ging um das „Saarstatut“ und weil die Menschen dieses ablehnten, hat der Volksverräter Adenauer -interpretiert-,
          dass die Menschen im Saarland sich lieber von der BRD ausbeuten lassen, anstatt von den Franzosen.

          Gruß

        • ron schreibt:

          in der DDR gabs dazu auch nie Wahlen, die wurde annektiert!

      • unwichtig schreibt:

        Selten so einen Schwachsinn gelesen Wer hat denn den Ukraine Konflikt provoziert und finanziert ?

        • Oleole schreibt:

          Die Russen. Nein, Quatsch, keiner war´s. Solche Dinge passieren halt, ist das Volk sauer.

          • ron schreibt:

            so ein Schwachsinn, solche Dinge passieren immer gesteuert und nie von allein.

      • Ursula Heidelbeer schreibt:

        Neueste Geschichte verschlafen oder was?

      • Jörg schreibt:

        Es ist so traurig, dass es immer noch scheinbar soviele gibt, die ihre Überzeugung oder ihr Wissen nur aus der ‚Bild‘ und anderen Schmutzblättern haben, ohne selbst auch nur einmal nachzudenken… stelle dir die Frage: wem nützt es? Und du wirst vieles, das auf der Welt passiert, einordnen können…

      • wally pree schreibt:

        copter, Sie scheinen einige Informationslücken aufzuweisen. Russland hat sich keineswegs die Krim „gegriffen“ Es handelte sich vielmehr um die Unterstützung einer Sezession seitens Russlands, wozu es nach dem „Friendly Act“ von 1970 lt. einstimmiger Abstimmung der Vollversammlung der Vereinten Nationen sogar verpflichtet war! Lt.Völkerrecht ist es das Recht eines einzelnen Bürgers mit anderen zusammen eine Sezession durchzuführen und jeder Staat der Welt (!) ist nach dem Friendly Act verpflichtet, eine Sezession zu unterstützen, wenn sie vom Staat (in diesem Fall die Ukraine) aus dem sie zediert wird, unterdrückt wird. Nur das hat Putin gemacht und sich somit keinesfalls ausserhalb der UN-Gesetze gestellt. ER war völkerrechtlich s.o. dazu verpflichtet! Dass es die betrogenen Betrüger und ihre Vasallen es anders sehen, ändert nichts an den Fakten, die Putin recht geben.

      • Jean-Pierre schreibt:

        Wer Bild liest um sich zu informieren, trinkt auch Schnaps wenn er Durst hat

      • Georg Froehlich schreibt:

        Warum verbreiten sie einen Bloedsinn ? Es ist lange schon bewiesen. das es keine Annexion war. Das sieht nur Merkel und Obama so.. Weil Russland etwas schneller war. Und die Eionverleibung der Krim,durch die USA verhindert hat..

      • Jens schreibt:

        Vollidiot du bist doch von unserern Medien weich gewaschen. Die USA oder deren Elite ist der Grund allem übels auf dem Planeten.
        Informiere dich mal vernünftig

      • Ein Gast schreibt:

        Die Krim wird zum größten Teil von Russen bewohnt. Sewastopol als Teil der Krim ist Heimathafen der russ. Flotte und lt. „Mietvertrag“ bis 2041 an Russland vermietet. Westliche Politiker sollten sich mal den Unterschied zwischen Sezession und Annektion klar machen. In der Ukraine geht es nur um wirtschaftliche Interessen der USA (Energie und -Transport). Russland hat Europa noch nie angegriffen, aber seit mehreren hundert Jahren Handelsbeziehungen. Wenn man sich unabhängig und neutral informiert, kommt man nur zu einem Schluß: Weg von USA, NATO und TTIP und hin zu regulären Handelsbeziehungen mit Russland. Was Russland in seinen „Ländereien“ macht, kann uns ebenso egal sein wie das Vorgehen der USA im Nahen Osten und anderswo. Da jammert ja auch keiner und sagt, wie bös die Amis sind.

      • Pet Ja schreibt:

        ich würde als erstes die frage stellen warum der russe sich die krim zurückholte. ach ja, entschuldige ich vergas ja ganz das der russe ja selber schuld an der nato osterweiteiterung ist, warum ist er auch so agressiv und destabilisiert weltweit fremde länder um seine rohstoffintressen durchzusetzen. hallo copter, gehts noch?? wer ist denn deiner meinung an dieser mitlerweile weltweiten katastrophe schuld. deine antwort intressiert mich ernsthaft.

      • Holger Pohl schreibt:

        Okay copter, Versuch wars wert aber schau Dir bitte nicht immer die Mainstream-Nachrichten an!
        Es gab heute auch so einen schönen Bericht das Putin seine Berichte zu 9/11 veröffentlicht hat 😉
        Komisch, die USA bekämpft Diktatoren die ihr eigene Landsleute umbringen aber selber nicht besser!
        Mal abgesehen, bei so einem „hoch“ Kultivierten Land!
        Die Regierung belügt und peinigt sein eigenes Land das ich hier keine Worte fassen kann! Nur das schlimme daran ist „wenn die Ratte in die Enge gedrückt ist, geht sie zum Angriff über!
        Nur die Masse der Atomwaffen macht mir Sorge in solchem Fall!

      • Helmut schreibt:

        Copter du hast keine Ahnung und redest mit, dann würde schon der Amerikaner dort sitzen,

      • Robert Krause schreibt:

        Der „Iwan“hat sich die Krim nicht gegriffen,sondern die Bevölkerung hat sich in einer ehrlichen Abstimmung für die Zugehörigkeit zu Rußland entschieden,wer sollte denn ihrer Meinung nach auf der Krim das Sagen haben,die Amis,EU oder die Nazi-Ukras??jeder Mensch,der realistisch denken kann,weiß mittlerweile,wer die Hauptkriegstreiber weltweit sind,warum z.B.ist Deutschland nach 70 Jahren noch von „Uncle Sam“besetzt??

      • Heinz Heinrich schreibt:

        …was soll`n das?
        Die Ami`s haben in Europa und vor allem im Osten nichts zu suchen…..Weder als Planer der „Revolution“ in der Ukraine, als Kommandeur in Deutschland noch sonst wo in Europa.

        • Oleole schreibt:

          Dann gibts aber auch keine Burger (mit oder ohne Käse) mehr. Das sollte Ihnen klar sein. Halten Sie das aus?

          • ron schreibt:

            das würden wir sogar begrüßen! Der Sch*** trägt nun wahrlich nicht zur Gesundung der Nation bei…

      • Tom Glomm-Komm schreibt:

        Sollte heißen: „wer gesehen“. 😉

      • hadie schreibt:

        du solltest mal Geschichtsunterricht nehmen!!!!! Putin und das russische Volk lassen sich nicht verbiegen und das ist gut so!!!

      • Rico schreibt:

        der Iwan hat sich nicht die Krim gegriffen sondern es wurde abgestimmt.Die Russen haben nur dafür gesorgt das überhaupt die Abstimmung stattfinden konnte

      • Weber schreibt:

        Auf der Krim leben 90% Russen; Russland hatte gerade mit der UA den Vertrag auf Nutzung seiner Hafenanlagen, U-Bunker usw. verlängert und genau das wollten die USA meiner Meinung nach verhindern und die Krim selbst als ihren 6..hundertsten Stützpunkt auf dem Globus gegen Russland nutzen. Vorher wurde in der UA getönt: Nieder mit den Russen….alle erschiessen….usw. Vielleicht habt Ihr den Maidan noch im Ohr und im Gedächtnis? Und nun meine Frage: Für wen haben sich dann in einem Referendum (bitte nicht Annektion)die 90% Russen auf der Krim entschieden. Richtig, für ihr Mutterland – Russland!
        Die Krim gehört wieder zu Russland und darum das Geschrei, die Sanktionen, die NATO-Bedrohung usw. des Westens, der USA!

      • Max schreibt:

        Da ist wohl jemand Atlantik-Brücken-Medien geschädigt. Soviel US-Propaganda-Stuss hier zu verbreiten ist schon dämlicher als dämlich.

      • Georg schreibt:

        Der Iwan hat sich nicht die Krim gegriffen
        Informieren sie sich bitte über die Schenkung der Krim An die Ukraine und über den Begriff Sezession warum soll in der Krim etwas wiederrechtlich sein Was im Kosovo Rechtens war

      • Anonym schreibt:

        hätte der Ami nicht schon die ganze Welt angegriffen wäre das auch nicht passiert

      • Günther Janker schreibt:

        Was schreibst Du den für ne Kacke …Bist wohl ein Troll oder nicht der Hellste am Tische……?

      • jo Hope schreibt:

        was geht uns die Krim an, gehört doch schon immer zur Sowjetunion, auf keinem Fall in die Nato. Das wäre die nicht gewollte Nato Osterweiterung. Zum Glück ist Russland so bedacht.

      • winter schreibt:

        Von 1787 an gehörte die Krim zu Russland (Krieg gegen Türkei wurde gewonnen)

      • Klaus Schneppenheim schreibt:

        Hätte der Amerikaner nicht die Nato-/EU- Osterweiterung gnadenlos vorwärtsgetrieben, hätte der Russe es nicht nötig gehabt, sich die Krim zurückzuholen, die Chrustschow der Ukraine als Mitgliedsstaat der Sowjetunion überlassen hatte, nicht als EU- Staat oder NATO- Mitglied ! Immerhin ist auf der Krim (immer noch)die komplette russische Schwarzmeerflotte stationiert !!

      • Geronimo schreibt:

        Wrr hat Deutschland anektiert seit 1945 und dazu ca 900 andere Stützpunkte weltweit?Bitte sachlich bleiben und Hirn nutzen!

      • Klaus Dieter Müllenschläder schreibt:

        Woher stammt diese Weisheit, frage ich mal. Vor einer derartigen Aussage sollte mehr Information gesammelt sein…..

      • Peter schreibt:

        Copter; du solltest erst einmal dein Gehirn einschalten, die Augen auf machen, lesen lernen und dann etwas schreiben. Ansonsten braucht kein Mensch dein nachgeplappere der Mainstream-medien.

      • Counsel schreibt:

        Hätte…
        Ja, hätten die USA nicht den Maidan-Putsch initiiert, der zu einer Unterdrückung der russisch-stämmigen Bevölkerung geführt hat…

    • Siegmar Kühr schreibt:

      Die lassen Deutschland hundertprozentig sitzen. Geht es ihnen doch darum , das das deutsche Volk möglichst unauffällig und ohne ihr offensichtliches Zutun von der Bildfläche verschwindet .

      • Ulrich Küpper schreibt:

        Lieber Siegmar Kühr, erst mal Deutsch lernen, dann erst Quatsch schreiben. Sie scheinen ja noch große Probleme mit Deutscher Rechtschreibung zu haben.(lach das das)

      • Tom Glomm-Komm schreibt:

        Nein, jedem wird geholfen. Auch Ihnen… trotz Ihrer Hetze gegen die USA. 🙂

    • Daniel schreibt:

      Ja, da muss ich dir leider Recht geben. Durch die US Atombomben in Deutschland sind wir eines der ersten Abwehrziele der Russen.

      • Tom Glomm-Komm schreibt:

        Nein, Ihr Haus.

      • Gloria Frey schreibt:

        Hier scheinen Einige keine Ahnung von GEOGRAPHIE (ERDKUNDE) ZU HABEN.AUFKLAERUNG : Russland beginnt im ehemaligen Ostpreussen und endet an der BERINGSTRASSE, nur ein paar Kilometerchen von Canada und suedlich davon USA entfernt!! Ausserdem kurven da vielerlei Kampfschiffe herum. Die Uboote fahren unter dem Nordpol und sind dann anner Ostkueste der USA. SEEFAHRT TUT NOT !!

    • Zeuys schreibt:

      Hallo Der tut nix,
      stimmt nicht, zu erst werden NATO Mitglieder vernichtet die Amis Atomwafen aufaufbewaren und das ist D. Das heißt, das der deutsche Michel als „Blitzableiter“ von Amis missbraucht wird.

      • jo Hope schreibt:

        zu DDR Zeiten fühlte es sich sicherer an, vielleicht könnte man durch eine Volksabstimmung die Herstellung alter Grenzen ermöglichen. Bin mir sicher das einige das so denken, heute darf man zwar überall hin, aber meist fehlt das Geld oder die Terror Gefahr ist zu groß. Sehr geehrter Herr Putin, sollten sie diese Zeilen lesen, bzw einer ihrer Mitarbeiter, bitte vergessen sie nicht das der Osten Deutschlands ein Teil des Warschauer Paktes war und nie gegen den Ruhmreichen Verbündeten in Moskau sich ausgesprochen hat.

    • Maya schreibt:

      Da pflichte ich dir bei. Die dreck Amis sollen nach Hause gehen. Wo die auftauchen gibt’s nur Krieg. Putin macht das einzig richtige. Bravo Putin

  2. Fackelträger schreibt:

    „Baltijsk“ = PILLAU, der Seehafen Königsbergs

    Daumen hoch für Russland jedenfalls.

  3. TomTom schreibt:

    Mal davon abgesehen, dass die Kruecke „Donald Cook“ heißt, scheinen die Amis innerhalb eines Jahres, oder halt einigen Monaten, nichts an ihrem hochgelobtem Aegis-System upgraden können. Naja, ist wahrscheinlich Windows basiert…

  4. Romeo Herbst schreibt:

    Ich weiss echt nicht, warum die in der Gegend von Rammstein noch ihre Schrebergärten bestellen und weiter ihre Häuser abbezahlen.
    Also entweder auf die Strasse und die amerikanische Militärbasis abriegeln und wegziehen.

    • Sir Toby schreibt:

      Die Leute dort leben ‚unterhalb ihrer tatsächlichen Situation‘. So wie im übrigen das gesamte Gebilde BRD bzw. seine ‚Einwohner‘. Und daran werden werder Sie noch ich irgendetwas ändern können…

    • Holger Pohl schreibt:

      Geil Dein Kommentar 🙂
      Daran hatte ich echt noch nicht gedacht 1+ ^^

    • Ulrich Maloszyk schreibt:

      Romeo, angesichts der Schlagkraft einer Atombombe auf Rammstein, würde ich hier auf meinen Garten in Sachsen/Anh. auch nicht mehr viel geben.

  5. Meier schreibt:

    Die Frage ist doch zunächst erst einmal, was überhaupt US Kriegsschiffe in der Ostsee zu suchen haben?

    • Sigi schreibt:

      Sehe ich auch so, was haben die amerikanischen Kriegsschiffe dort zu suchen?Stellt euch das mal andersherum vor, die Russen würden mit ihren Kriegsschiffen vor/an der Küste der Amerikaner auflaufen?

      • Sir Toby schreibt:

        Menschenrechte, Meinungsfreiheit & Dämokratie verbreiten natürlich. Oder: Its not facism when WE do it!!!

      • Schlumf schreibt:

        Dann sind es für die Öffentlichkeit ,,Ufo`s„

      • Gloria Frey schreibt:

        Anscheinend haben hier viele keine Ahnung von Geografie!! Daenemark ist z.B. auch in der NATO, sowohl in der Nordsee durch den Belt zur Ostsee. Gilt immer noch die 3 Meilen Zone Abstand ?? Die DAENEMARKSTRASSE IST SO SCHMAL, dass sie bei gutem Wetter, Daenemark und Schweden und Norwegen zugleich sehen koennen!!

    • Matthias schreibt:

      … und im Schwarzen Meer und überhaupt Amis in Europa? Deutschland und die EU sollten sich militärisch und wirtschaftlich mit Russland verbünden für ein sicheres Haus Europa!

      • Helmut schreibt:

        so sehe ich das auch, eine vernünftige Meldung

      • Oleole schreibt:

        Die so zahlreich unsere Frauen vergewaltigt haben und auch weiterhin eine Großmacht sein wollen, und daher sich auch so verhalten und weiterhin verhalten müssen. Und die Krim wurde definitv unrechtmäßig anektiert. Putin hätte ja schon viel eher kommen können, um sich sie zu holen. Vor allem aber hätte er (gleich) mit seinem offiziellen Militär anrücken können. Und dass hier das mit der DDR und dem Saarland vergleicht, finde ich noch bezeichnender, als Böhmermanns Gedicht. :-O

        • Gerlinde Wright schreibt:

          Ach, wenn man nicht weiter weiß, dann kommt die Keule mit der Vergewaltigung. Eine Berichtlegung durch die Alliierten Stellen, gab die Zahl von 90.000 deutschen vergewaltigten Frauen durch die Alliierten an. Wird immer verschwiegen. Die Soldaten der Allierten sind keine Eunuchen gewesen. Sie sind es auch bis heute nicht

    • Hans Werner schreibt:

      Genau so ist es!

  6. Puhvogel schreibt:

    war es ein test um herauszufinden, ob uncle sam innerhalb von 2 jahren in der lage war, gegenmaßnahmen zu entwickeln ?

    • Sir Toby schreibt:

      Dann könnte die Reaktion der Amis natürlich auch eine bewußte Täuschung sein. Auf Lügen, Tricks und Täuschungen verstehen sich die Anglos ja prinzipiell ausgezeichnet…

    • Oleole schreibt:

      Nö, so viel Geduld haben die auch wieder nicht.

  7. karle schreibt:

    Bei den Amis leben 40-50% der Bevölkerung mit Essensmarken. So kann das Volk ruhig gehalten werden. Eine Wirtschaft für Kriegsmaterial ist vorhanden, dementsprechend werden die Menschen bezahlt. Wie schon oben genannt, 222 Jahre Krieg. Seine selbsternannte Aufgabe der Weltpolizei, ist nicht einmal im scheinbar Demokratischen Land Amerika vorhanden. Sind irgendwo in den 70 Jahren stehen geblieben. Wieso fallen die Häuser beim ersten Wind zusammen. In Europa baut niemand eine derartige Holzhüde für seinen Rasentraktor, weil er Angst um ihn hat. Ein Land kann nicht Leben lange Zeit, mit 10% Superreiche und der Rest hat nicht mal eine Krankenversicherung. Wann marschiert der Ami zu Hause ein, um Demokratie zu machen. lol

    • Sir Toby schreibt:

      Ein Land kann nicht Leben lange Zeit, mit 10% Superreiche und der Rest hat nicht mal eine Krankenversicherung.

      Es sind mit Sicherheit keine 10% – bestenfalls(!) 1%. Aber: Wieso eigentlich sollte das Land damit nicht leben können? Solange die ‚restlichen 99%‘ an diesem System nichts in Frage stellen, weil sie eben allesamt darauf hoffen irgendwie und irgendwann vielleicht doch auch zu dem einen Prozent gehören zu können … wird dieses System – im Prinzip jedenfalls – irgendwie weiterfunktionieren.

      • Oleole schreibt:

        Schön, dass Sie der Inhaber der Prozente sind. ^^

        Ansonsten stimme ich Ihnen………….. auch nicht zu. 😉

        Denn was bisher und auch schon seit langem funktionierte, wird in nicht mehr allzu langer Zukunft auseinanderfliegen. Oder auch: Es wird knallen, aber richtig. Die Menschen haben heute nicht mehr die selben oder ähnlichen Wünsche, wie früher. Ausserdem brechen in immer mehr Ländern die „Mittelstände“ weg. Selbst studiert zu haben, ist kein Garant mehr, morgen (noch) was zu beißen zu haben. Doch selbst wenn, das reicht den Menschen heute nicht mehr.

      • Tom Glomm-Komm schreibt:

        Der größte Nonsens seit……….. na, immer.

  8. Ulrich Küpper schreibt:

    Schon schlaue Leute hier, lach

    • Oleole schreibt:

      Endlich! Der erste kluge und normale hier. Mann, was wird hier ein Nonsens geschrieben. Und die Verantwortlichen lachen sich kaputt.

      • Gloria Frey schreibt:

        Soso, die KRIM! Diese war schon immer RUSSISCH, genau wie die Ostukraine. Lesen Sie mal nach unter Kriegsberichte der deutschen Wehrmacht.

  9. Manfred Lindtner schreibt:

    Das tut mir aber leid! 🙂

    • Tom Glomm-Komm schreibt:

      Ihre Dummheit muss Ihnen doch nicht leidtun. Auch Sie haben eine Daseinsberechtigung.

  10. bussard schreibt:

    Die US Mickey Mouses hätten ihren „Zerstörer“ sinnvoller Weise
    Donald Duck nennen sollen.

    • Gloria Frey schreibt:

      Mister Trump heisst auch mit Vornamen Donald. Aber eine Daisy ist bisher nicht im Weisen Haus aufgetreten. (beachtsichtlicher Tippfehler!!)

  11. Tom Glomm-Komm schreibt:

    Pascal Mülle schreibt:
    20. April 2016

    Die Frage auf welchem Planet Sie leben ist wohl angebrachter..
    Jeder der sich vernünftig informiert hat, weiß das der Putsch in Kiew von den Amis bezahlt und organisiert wurde. Auch das die Ukraine schon seit 20 Jahren auf der geopolitischen Agenda des US-Presidenten Beraters Brizinski steht, von Carter bis Obama, und dann auch umgesetzt wurde, ist eindeutig belegt. Das Putin sich dabei so zurückhaltend verhielt, und bloss mit der berrechtigten „Annektion“ der Krim REAGIERTE, weil da bekanntlich der einzige eisfreie Militärhafen Russlands befindet, und die Krim historisch gesehen schon immer zu Russland, bzw. der Sowjetunion gehörte, und deshalb auch die absolute Mehrheit der dort lebenden Menschen russischer Abstammung sind, legitiemierte Putin eindeutig dazu zu REAGIEREN.
    Sie sollten sich nicht nur der Nato-Propaganda verschreiben, sondern das Völkerrechtsurteil das Putin recht gab beachten. Dann passieren Ihnen auch nicht solch blamable Aussagen..

    Der größte Blödsinn des 21. Jahrhunderts!

    • Gloria Frey schreibt:

      Endlich ein Durchblicker. Aber die BILDleser verstehen es einfach nicht,sind eben verBILDet!! Und warum sollte es einen Krieg geben, denn es gibt keine Gewinner und keine Verlierer, nur die Menschheit waere zerstoert. Nun versuchen es einige Idioten auf eine nicht ganz neue Art, die Welt zu vernichten. Jetzt bin ich 78 Jahre alt habe HH 1943 ueberlebt, gehungert, Hamstern gefahren usw. Vor einiger Zeit habe ich Europa verlassen und lebe in Asien. Was fuer ein Unterschied!! Hier bin ich gluecklich und zufrieden, habe Nachbarn, habe Freunde, Bekannte usw. Erinnert mich an meine Kindheit, als es in Deutschland genauso war.

  12. Martin Signer schreibt:

    Da der kalte Krieg wieder etwas wärmer wird, kommt mir folgende wunderbare Song von Sting in den Sinn (hat nichts an Aktualität eingebüsst)
    https://www.youtube.com/watch?v=wHylQRVN2Qs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.