Asyl-Ansturm in Frankreich eskaliert – Angriffe auf Einheimische in Calais

3. Februar 2016
Asyl-Ansturm in Frankreich eskaliert – Angriffe auf Einheimische in Calais
International
11

Calais. Wie der polnische Radiosender RMF 24 berichtet, ist die Lage in Calais in den vergangenen Tagen eskaliert. Asylanten, die in Calais illegal auf wartende Lastwagen oder Fähren aufspringen, um auf diesem Weg nach Großbritannien eindringen zu können, greifen aus angestauter Wut immer häufiger die Einwohner der französischen Hafenstadt an.

In den deutschen Medien verschwiegen, dokumentiert RMF 24 das ganze Ausmaß des ausufernden und eskalierenden Asyl-Ansturms an Frankreichs Küste:

„Bewaffnet mit Brecheisen und Messern haben Immigranten-Gruppen aus dem großen Lager ‚Neuer Dschungel‘ in Calais begonnen, die dortigen Häuser der Einwohner anzugreifen, alarmieren lokale Verantwortliche. Die Flüchtlinge versuchten ins Innere der Gebäude zu gelangen. Daneben zerstörten sie auf der Straße abgestellte Autos. (…) Menschen verbarrikadierten sich im Innern, schlossen die Fensterläden ab. Die Angreifer stießen Drohungen gegenüber den Bewohnern aus, die dort wohnen. Die herbeigerufenen Polizisten haben die Angreifer auseinandergetrieben. Es wurde jedoch niemand verhaftet. Die empörten Einwohner schlugen Alarm, daß die Einwanderer nicht bestraft werden und daß die Angriffe sich deshalb wiederholen könnten. Ordnungskräfte vermuten, daß die Flüchtlinge in die Häuser einzudringen versuchen, auf der Suche nach Lebensmitteln und Geld. Wenn sie vom LKW-Parkplatz zurückkehren, sind sie oft frustriert, daß es ihnen nicht gelungen ist, sich auf einem LKW zu verstecken, um illegal nach Großbritannien zu gelangen.“

In den vergangenen Monaten war es immer wieder zu gewaltsamen Übergriffen von Migranten auf Lkw-Fahrer und Polizisten gekommen. Mit dem Gewaltausbruch auf französische Anwohner ist nun eine neue Stufe der Eskalation erklommen. (sp)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

11 Comments

  1. Scripted Reality schreibt:

    Noch halten sich die ….“Zugereisten“ hier halbwegs an die Spielregeln.
    Es ist aber alles nur eine Frage der Zeit, bis „die kritische Masse“ erreicht ist und alles „kippt“.

    Ich erinnere mich noch an ein Interview im Radio mit Ines Pohl von der taz.
    Dort sagte sie, daß eine Gesellschaft bei 20-25% kippt und die Freude darauf war aus ihren Worten zu entnehmen.

    In Zukunft sollte man nicht mehr länger von seiner Wohnung entfernen, denn die Behörden sind bei Hausbesetzungen sehr zurückhaltend und bis man sich wieder in seine eigenen 4 Wände eingeklagt hat, kann es ein Jahr dauern.

    Wo sind eigentlich die Grünen,Linken,SPDler,Gewerkschaftler und Kirchenfürsten, die immer lauttönend mit „Kein Mensch ist illegal“-Schildern umhergelaufen sind?
    Natürlich ist kein Mensch in seinem Land illegal, ansonsten ist er ein Gast. Gerade überzeugte BRDler sollten sich bewußt sein, wer kein Heimatland mehr hat, genießt maximal noch Gastrecht – und das weltweit, sofern man einen Gastgeber findet.

    Wahrlich Selbstaufgabe bis zum Schluß, immer schön politisch korrekt bleiben und immer an die Anderen denken. Die werden sich schon mit „wird ja auch Zeit“ bedanken und die Tür schließen, die sie dann nur gleichgesinnten öffnen werden.

    Politik und Medien hier sind wirklich abgrundtief naiv und ähneln einer linken Sekte mit Tendenz zur Inqusition aller anderen Stimmen.

    • Georg-Ludwig Schneider schreibt:

      Sie bemühen sich ausgewogen die Situation darzustellen.
      Für mich ist das Krieg…

  2. Herr Behrlich schreibt:

    Mich freut dies – bei Gott nicht für die Anwohner, die Polizisten und alle die hier Leid erfahren – aber für die Politiker, die immer mehr und mehr ihres Machtanspruchs einbüßen. Was für ein Festtag steht uns bevor – wenn die Macht wieder vom Volke ausgehen wird. Der Tag ist nah.

    • Don Cherry schreibt:

      Die Frage ist nur, von welchem Volk die Macht ausgehen wird. Ob sie von deutschen Volke ausgehen wird, möchte ich in der derzeitigen Situation bezweifeln.

    • Ingrid schreibt:

      Es ist nur die Frage, von welchem Volke dann die Macht ausgehen wird.
      Vielleicht sind wir in 10 Jahren ein islamisches Land. 20 bis 25 % schaffen wir bestimmt noch und dann?

  3. Pingback: Asyl-Ansturm in Frankreich eskaliert – Angriffe auf Einheimische in Calais | KREIDESTRICH - Was geschrieben werden sollte

  4. Deutscher Patriot schreibt:

    Wo bleibt Sarkozy mit seinem Kärcher? 😀

    • blackhero68 schreibt:

      Patriot, Du meinst seine Spielzeug Wasserspritze? Wenn es nicht die Einwohner irgendwann in Eigenregie tun, passiert erst etwas, wenn M. Le Pen gewonnen hat. – Oder Merkel im Anflug höchster Moral, analog zu Ungarn, mal wieder Willkommenskultu spielen will und ein paar Bärchenschmeisser engagiert.

  5. Pingback: Tagesübersicht 3.2.2016 – Multikulti Watch / Bei uns gibt es Multikulti ohne Zensur!!!

  6. Hans-Werner Schröder schreibt:

    Scripted Reality:
    laut unserer Verrückten sind das die neuen Bürger/ Fachkrägte, die Europa/ Deutschland so dringend braucht.

    haben die Bewohner dieser Ortschaft vor einiger Zeit nicht die Armee verlangt?
    Wo ist diese und ich dachte immer, daß eine Armee ein Volk schützen sollte.

  7. Pingback: Asyl-Ansturm in Frankreich eskaliert – Angriffe auf Einheimische in Calais – Asylterror

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com