Wahlkampf skurril – In Berlin sorgen Putin-Wahlplakate für Aufsehen

21. September 2017
Wahlkampf skurril – In Berlin sorgen Putin-Wahlplakate für Aufsehen
Kultur & Gesellschaft
5

Kurz vor den Bundestagswahlen am 24. September treibt der Wahlmapf immer seltsamere Blüten: Jetzt tauchen in Berlin Putin-Poster auf. Das Wahlvolk hat sich schon an allerhand gewohnt, vor allem in den letzten Wochen und Tagen vor der Bundestagswahl geben alle politischen Parteien nochmal alles.

Unbekannte haben vier Tage vor der Wahl im Berliner Zentrum unweit des Reichstages an zahlreichen Wänden Poster angebracht, auf denen der russische Präsident Wladimir Putin zu sehen ist. „Wählen Sie Putin zum Kanzler“ ist auf den Postern zu lesen.

Die Poster, die im Stil der CDU-Wahlkampfplakate gestaltet sind, werfen allerdings ein Schlaglicht auf den tiefen Graben zwischen Regierungspolitik und öffentlicher Meinung in Bezug auf Rußland. Die Deutschen lehnen einer Forsa-Umfrage zufolge die von den USA gegen Rußland verhängten Strafmaßnahmen mehrheitlich ab. 83 Prozent der Befragten seien gegen die vom US-Kongress beschlossenen Wirtschaftssanktionen, so das Ergebnis von Forsa. Mehr als drei Viertel der Befragten seien der Ansicht, daß es den USA in Wahrheit darum geht, durch die Sanktionen die Position ihrer eigenen Wirtschaft zu stärken.

Forsa hatte die Teilnehmer auch gefragt, ob ihr Vertrauen zu Putin im Vergleich zu Merkel geringer, größer oder in etwa gleich groß sei. 31 Prozent der Anhänger der Linkspartei würden demnach dem russischen Staatschef mehr vertrauen. Die gleiche Meinung äußerten auch 30 Prozent der AfD-Anhänger. (mo)

 347 Leser gesamt

Jetzt teilen:

5 Comments

  1. Bernd Sydow schreibt:

    Auch wenn dieses Plakat ein Jux ist, steht für mich eines jedenfalls fest: Putin steht dem russischen Volk deutlich näher als Merkel dem deutschen. Er würde über die russische Bevölkerung niemals sagen „… die Menschen, die schon länger hier leben …“ – im Gegensatz zu Merkel, die das über die deutsche gesagt hat. Putin betreibt eine Politik zum Wohle seines Volkes und Vaterlandes, was man von Merkel auch bei noch so großer CDU-Hörigkeit nun wirklich nicht sagen kann.

  2. Alex schreibt:

    Sorry, er ist immer noch der Präsident von Russland. Nun, wenn Sie sicher nicht wollen, sich dem Team anzuschließen, dann willkommen.

  3. Pingback: Выбор всегда есть: немцы хотят заменить Меркель Путиным — Свежие Новости

  4. Aleksandr schreibt:

    Die Deutschen, die Russen haben dich in einem harten und blutigen Krieg gewonnen. Lange Zeit wurdest du kontrolliert, aber dann bist du gegangen und hast gesagt – lebe in Frieden. Aber die Pindos aus den Vereinigten Staaten werden Sie immer wieder gewinnen, und sie werden nicht gehen. Wer sind deine Feinde?

  5. Aleksandr schreibt:

    Entschuldigung – das ist maschinelle Übersetzung von Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.