Gegen Soros und Albaner-Einfluß: 50.000 demonstrierten in Skopje

23. März 2017
Gegen Soros und Albaner-Einfluß: 50.000 demonstrierten in Skopje
International
4

Skopje. Darüber berichteten westliche „Qualitätsmedien“ mit keiner Silbe: in der mazedonischen Hauptstadt Skopje kam es anläßlich des Besuches des EU-Erweiterungskommissars Johannes Hahn am Dienstag zu einer Massendemonstration gegen eine Regierung aus Sozialdemokraten und der stärksten Partei der albanischen Minderheit sowie gegen den Einfluß des Großspekulanten George Soros.

Die rund 50.000 Demonstranten gaben ihrer Sorge um die Einheit und Souveränität des Landes Ausdruck. Grund ist eine Zusage des bisherigen Oppositionsführers Zoran Zaevs von der sozialdemokratischen SDSM an Parteien der albanischen Minderheit, Albanisch zu einer der Amtssprachen Mazedoniens zu machen.

Die frühere jugoslawische Teilrepublik Mazedonien wird seit 2015 von einer politischen Krise gelähmt. Auch Parlamentswahlen im Dezember hatten keinen Ausweg gebracht. Verschärft wird die Krise zudem von Politikern in den Nachbarländern Albanien, dem mehrheitlich albanischen Kosovo und Bulgarien  sowie durch den milliardenschweren „Philanthropen“ George Soros. Die Gründer der „SOS-Bewegung – Stop Operation Soros“, die Mitveranstalter der Demonstration am Dienstag war, liegen deshalb richtig, indem sie vor Soros´ Einflußnahme warnen.

Die EU bemüht sich bislang erfolglos um eine Beilegung des Konflikts in Mazedonien. (mü)

 261 Leser gesamt

Jetzt teilen:

4 Comments

  1. Fasian.irmenov schreibt:

    Weil die Lager noch nicht in Betrieb sind…..

  2. Marcus schreibt:

    @ Bürgerfreund:

    George Soros ist derjenige Milliardär, der die gesamte Asylflut Richtung Europa steuert und lenkt. Er ist der internationale Motor der Überfremdung und Umvolkung. Er hat 2015/15 sogar einen großen Teil der illegalen Überfahrten über das Mittelmeer finanziert und stellt auch die Boote bereit. Er finanziert überall, vor allem in Deutschland u. Österreich, Rechtsanwälte, die den Aufenthalt der Asylanten so lange wie möglich gewährleisten sollen. Er hat seine dreckigen Hände auch massiv in der Lobbyarbeit für alle deutschfeindlichen Bundestagsparteien im Spiel, ganz stark bei SPD, Grüne und CDU.

    Du fragst, warum er uns seine miesen Organisationen nicht endlich kalt gestellt werden?
    Antwort: forsche mal nach, welche „Religion“ dieser widerliche Typ hat, dann weißt du es!

  3. Bürgerfreund schreibt:

    Überall auf der Welt fällt immer dann, wenn die Schweinerei am größten ist, der Name Soros. Warum wird dieser Mensch und seine Organisation nicht endlich kalt gestellt.

  4. Fackelträger schreibt:

    Oh doch, eine Sprecherin des Lückenfunks ORF berichtete mit fast tränenerstickter Stimme, Mazedoniens Präsident habe den EU-Kommissar einfach „versetzt“. Nähere Erläuterungen erfuhr man aus dem ORF freilich nicht, das würde wohl nur Wasser auf die Mühlen der „Falschen“ leiten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.