Gesinnungswächter heulen auf: Kroatische Diplomatin wirbt für „reines und authentisches Europa“

20. August 2019
Gesinnungswächter heulen auf: Kroatische Diplomatin wirbt für „reines und authentisches Europa“
International
5

Zagreb. Die Erste Sekretärin der kroatischen Botschaft in Berlin, Elizabeta Madjarevic, warb auf ihrer Facebook-Seite für die kroatische Adriaküste und pries dabei (auf Englisch) einen besonderen Vorzug an: „Reines und authentisches Europa. Nur weiße Europäer, so wie es vor noch 30 Jahren in ganz Europa der Fall war.“

Das kroatische Außenministerium knickte sofort ein, distanzierte sich aufs schärfste von den Äußerungen der Diplomatin und bestellte sie zu einem Gespräch ins Ministerium in Zagreb ein.

Madjarevic verteidigte sich zunächst auf ihrer Facebook-Seite damit, daß ihr als Privatperson die freie Meinungsäußerung zustehe. Am Samstagabend erklärte sie außerdem, daß ihre Facebook-Seite von Unbekannten gehackt worden sei. Gesinnungsschnüffler, die es auch in Kroatien gibt, wollen allerdings herausgefunden haben, daß die Diplomatin schon seit längerem auf verschiedenen Internet-Plattformen „ultra-rechte“, „homophobe“ und „fremdenfeindliche“ Ansichten gepostet hat.

In einem ihrer Posts übte sich auch deutliche Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Wegen deren Äußerung, daß der Islam zu Deutschland gehöre, bescheinigte sie ihr, daß es ihr „an eigener Kultur mangelt“. (mü)

5 Comments

  1. Lack schreibt:

    Wenn die Meinung nicht den Systemzielen entspricht, muß man sich auf alles gefaßt machen …

  2. Aspasia schreibt:

    Wie sehr wir alle, aber besonders die Leute „im Dienst“, von entsprechenden Stellen drangsaliert werden auf Linie zu sein, d.h. die „korrekte“ Politik zwangszuvertreten, sieht man wieder mal hier an diesem Beispiel.
    Was mich immer wieder fassungslos werden läßt ist, daß die Bürger – besonders in Deutschland – bei aller offensichtlichen Politik in den Abgrund (Rechtsbrüche, Vergewaltigungen wie im Krieg, Morde, Verunglimpfungen an uns bis hin zur Beschimpfung „Köterrasse“ uns so weiter und so weiter) immer noch und immer wieder die Block-Parteien wählen. Auch in den wöchentlichen Umfragen sieht man das. Was muß eigentlich noch passieren, damit die Leute ENDLICH aufwachen?

    • Eidgenosse schreibt:

      Ein gewisses Phänomen – tatsächlich. Aber das ist nicht nur in Deutschland so. Es gibt auch Blockparteien in der Schweiz: SP, CVP, FDP, Grüne, GLP. Diese haben die Mehrheit in den Parlamenten. Stärkste Partei ist die SVP mit etwa 30% und ist die einzige verfassungskonforme Partei. Die Schweizer Blockparteien sind für Migration, Personenfreizügigkeit, EU-Beitritt (nicht offen) und für das „Rahmenabkommen“ mit der EU, das die CH-Verfassung beendet. Also verfassungswidrig, Verfassungsbruch (Masseneinwanderungsinitiative wurde vom Volk angenommen aber in keinem Punkt umgesetzt). Obwohl also die Schweizer von diesen Figuren entmündigt, ausgeplündert und entrechtet werden sollen, kommt die SVP nicht über 30% hinaus. Warum? Ich weiss es auch nicht.

  3. Fernglas schreibt:

    Wenn schon mal jemand die Wahrheit schreibt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.