Deutscher Lehrerverband: Bildungssystem ist nicht auf gewalttätige Schüler vorbereitet

23. Juli 2019
Deutscher Lehrerverband: Bildungssystem ist nicht auf gewalttätige Schüler vorbereitet
Kultur & Gesellschaft
1

Berlin. Eine glatte Bankrotterklärung: der Deutsche Lehrerverband (DL) warnt, daß das deutsche Bildungssystem auf gewalttätige Schüler wie jene aus Mülheim an der Ruhr, die eine Frau vergewaltigt haben sollen, nicht vorbereitet sei. Der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger, es sei richtig, die Schüler zunächst vom Unterricht auszuschließen.

„Die nächste Frage ist: Sind unsere Schulen darauf vorbereitet, mit solchen Kindern und Jugendlichen dauerhaft umzugehen?“ Da sehe es schlecht aus, erklärte Meidinger. „Eigentlich bräuchte es eine ganztägige Eins-zu-eins-Betreuung, etwa in einem darauf spezialisierten Internat. Da gibt es aber in Deutschland viel zu wenige solche Einrichtungen.“

Meidinger geht davon aus, daß die öffentliche Aufmerksamkeit im Fall Mülheim so groß sei, daß Land oder Kommune handeln und etwa Betreuungsplätze suchen und finden würden. „Wir haben aber vergleichbare Fälle, wo wenig passiert.“ (mü)

Ein Kommentar

  1. Olsen schreibt:

    Ihr wolltet es doch schön bunt. Nun kommt damit klar!
    Nicht vorbereitet??? Rechts hat es doch vor Jahren erklärt. Aber recht ist ja böse. So denn… Seht zu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.