Gruppenvergewaltigung auf Mallorca: Noch mehr „Deutsch-Türken“

9. Juli 2019
Gruppenvergewaltigung auf Mallorca: Noch mehr „Deutsch-Türken“
Kultur & Gesellschaft
2

Palma de Mallorca. Nach einer Gruppenvergewaltigung in einem Urlaubsort auf Mallorca sitzen nun insgesamt vier Deutsch-Türken in spanischer Untersuchungshaft. Die spanische Webseite „ultimahora.es“ schrieb von türkisch-deutschen Jugendlichen.

Insgesamt seien damit vier verdächtige Deutsch-Türken dem Haftrichter vorgeführt worden. Allen werde „sexuelle Aggression“ vorgeworfen, so der Sprecher.

Nach der Anzeige einer 18jährigen Deutschen waren drei der Männer am Donnerstag zusammen mit einem vierten auf dem Flughafen von Palma de Mallorca festgenommen worden, bevor sie den Rückflug nach Deutschland antreten konnten.

Einer der vier wurde aber nach Angaben einer Polizeisprecherin am Donnerstagabend auf freien Fuß gesetzt, weil er ein Alibi vorweisen konnte. Am Freitag kam es dann zu der weiteren Festnahme in Cala Rajada im Nordosten der Baleareninsel. (dpa)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

2 Comments

  1. wana schreibt:

    Da gibt es nur eine Antwort drauf, wenn sie zurück in die BRD sind, Entzug der Deutschen Staatsangehörigkeit und sofortige Abschiebung in die Türkei ohne die Möglichkeit jemals wieder in die BRD Oder Deutschland zurückkommen zu können.

    • Maureen schreibt:

      Volle Zustimmung, Wana! Das sollte man mit allen Störenfrieden und Gewaltverbrechern mit Migrationshintergrund machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com