Britischer Bericht: Christen sind die meistverfolgte religiöse Gruppe der Welt

6. Juli 2019
Britischer Bericht: Christen sind die meistverfolgte religiöse Gruppe der Welt
International
1

London. Ein vom britischen Außenministerium in Auftrag gegebener Bericht des Foreign and Commonwealth Office (FCO) zur Unterstützung verfolgter Christen zeichnet ein düsteres Bild. Demnach leidet derzeit rund ein Drittel der Weltbevölkerung in „irgendeiner Form unter religiöser Verfolgung (…), wobei Christen die am meisten verfolgte Gruppe darstellen“.

Besonders drastisch und massiv ist die Christenverfolgung dem Bericht zufolge in zahlreichen afrikanischen Ländern. Dort entsprechen „Ausmaß und Art und Weise der Verfolgung der von den Vereinten Nationen übernommenen, internationalen Definition von Völkermord“. Dabei ist Afrika inzwischen die Heimat der meisten Christen weltweit.

Ausdrücklich hält der britische Bericht fest, daß es bei der Verfolgung von Christen und anderen Nicht-Muslimen auf dem Schwarzen Erdteil nicht um Ethnizität, Rasse oder Hautfarbe geht, sondern in allererster Linie um die Religion. Ein Befund, der zumindest auf Südafrika, wo weiße Buren gerade aufgrund ihrer Hautfarbe diskriminiert, verfolgt und ermordert werden, nicht zutrifft.

Wenn die Christenverfolgung in Afrika anhalte, werde der afrikanische Kontinent höchstwahrscheinlich das Schicksal des Nahen Ostens teilen, der vormals eine mehrheitlich von Christen besiedelte Weltregion war. Inzwischen sind die Christen dort zu einer kleinen, sterbenden und hilflosen Minderheit geworden. (mü/se)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Ein Kommentar

  1. heinz schreibt:

    das ist natürlich bekannt , aber interessiert keinen christen , gelle herr papst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com