Asche aufs Haupt: Papst Franziskus bittet rumänische Roma um Vergebung

6. Juni 2019
Asche aufs Haupt: Papst Franziskus bittet rumänische Roma um Vergebung
Kultur & Gesellschaft
0

Blaj/Siebenbürgen. Der linksliberale Papst Franziskus hat eine neue Bevölkerungsgruppe entdeckt, bei der er jetzt für die „Schuld“ der katholischen Kirche um Vergebung bat. Bei einem Besuch in Rumänien streute er jetzt Asche auf sein Haupt und entschuldigte sich bei der Roma-Minderheit für „all die Zeiten in der Geschichte, in denen wir Euch diskriminiert, mißhandelt oder mißtrauisch betrachtet haben“.

Auch Christen und Katholiken hätten sich an der Diskriminierung von Roma beteiligt, sagte der Papst bei einem Treffen mit Vertretern der ethnischen Minderheit in Blaj/Siebenbürgen. Daher bitte er „im Namen der Kirche und Gottes“ um Vergebung.

Roma machen zehn Prozent der rumänischen Bevölkerung aus. Die bis zu zwölf Millionen Sinti und Roma, auch Zigeuner genannt, sind Europas größte ethnische Minderheit. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com