Europol schlägt Alarm: Bandenkriminalität wächst dramatisch

7. Mai 2019
Europol schlägt Alarm: Bandenkriminalität wächst dramatisch
International
3

Warschau. Die EU bekommt die organisierte Kriminalität nicht mehr in den Griff. Jetzt warnte die EU-Polizeibehörde Europol vor einer alarmierenden Entwicklung bei der Bandenkriminalität: laut Europol steigt die Zahl der international agierenden Verbrecherbanden dramatisch. Bis zu 7500 Gruppierungen sollen gegenwärtig ihr Unwesen treiben – und jährlich einen Profit von mindestens 110 Milliarden Euro machen. „Organisierte Kriminalität ist das größte Risiko für die innere Sicherheit Europas – größer als die Bedrohung durch den Terrorismus“, so Europol-Chefermittler Jari Liukku.

„Die Lage ist dramatisch. Seit 2017 ist die Zahl der internationalen Banden in Europa von 5000 auf 7500 gestiegen“, so Liukku. Die Hauptgeschäfte der Banden: Drogen, Schlepperei, Raub, Waffen, Internetkriminalität. Im Fall der Cyber-Täter gelang kürzlich ein Riesenschlag: koordiniert von Europol, hoben Ermittler aus halb Europa und den USA die zweitgrößte illegale Handelsplattform im sogenannten Darknet aus.

Besonders alarmiert ist man mit Blick auf Rockerbanden, deren Einfluß immer größer wird. Gefährlich entwickelt sich auch die italienische Mafia. „Sie breitet ihre Tentakel seit Jahren über ganz Europa aus. Was kaum auffällt, weil sie ,leise‘ agiert“, so Filippo Spiezia von der EU-Justizbehörde Eurojust.

Ebenfalls ein großes Problem stellen – wenig überraschend – Balkanbanden dar. Erst kürzlich ging in Serbien ein mutmaßlicher Mafiapate ins Netz, dessen Clan Österreich, die Schweiz und Deutschland jährlich mit rund 60 Tonnen Heroin überschwemmte. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

3 Comments

  1. Sack schreibt:

    Gibt es das Problem nicht schon jahrelang? Haben die Verantwortlichen nicht viel zu lange die Augen davor verschlossen? (Libanesen-Clans in Berlin und Bremen … ) Waren nicht Ausflüchte ihre einzige Reaktion darauf? Und nun ist das plötzlich alles explodiert, sozusagen eine Gottesstrafe?

  2. Alfred schreibt:

    Bremen bedeutet auch Ulrich Mäurer. Wer sich die Videos von Jan Timke (BiW) anschaut weis Bescheid was dort läuft! Wer in Bremen noch das Parteien – Kartell unterstützt mit dem habe ich kein Mitleid mehr. In so manchen Foren lassen sich in Zusammenhang mit Bremen Unmöglichkeiten ausgraben die nur noch sprachlos machen. Pauschal würde ich als Leser sagen das Gesetz gilt in Bremen nur noch wenn man klagt. Was aber im Urteil wenig bringt und kaum berücksichtigt wird das mit begangenen Unrecht wurden Tatsachen geschaffen!
    Aus Unrecht kann kein Recht erwachsen.(Staatsrechtsnorm)ist längst Geschichte!

  3. Pingback: Italienische Anti-Mafia-Kommission: Mafiabanden breiten sich nach Österreich und Deutschland aus ZUERST!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com