Religionspolitisches Signal: Erdogan weiht größte Moschee des Landes ein

6. Mai 2019
Religionspolitisches Signal: Erdogan weiht größte Moschee des Landes ein
International
2

Istanbul. Eine klare religionspolitische Ansage: in der Türkei ist jetzt die größte Moschee des Landes in Gegenwart von Präsident Erdogan feierlich eingeweiht worden. Die Camlica-Moschee in Istanbul gilt als eines der Megaprojekte des islamisch-konservativen Politikers. Sie war Anfang März nach sechs Jahren Bauzeit eröffnet worden.

Die Moschee orientiert sich architektonisch an den klassischen Moschee-Bauten Istanbuls. Ihre sechs Minarette erreichen eine Höhe von 107,1 Meter und sollen damit an die historisch bedeutsame Schlacht von Manzikert im Jahre 1071 erinnern. Die damalige verheerende Niederlage des byzantinischen Heeres unter Kaiser Romanos IV. eröffnete den Türken den Weg nach Anatolien, das in der Folgezeit unter ihre Herrschaft geriet.

Die Hauptkuppel der neuen Riesenmoschee ist 72 Meter hoch und von vielen Orten der Stadt aus sichtbar. Die zweite Kuppel hat einen Durchmesser von 34 Metern – eine Zahl, die auf das Autokennzeichen von Istanbul anspielt.

Bei der Einweihungsfeier verurteilte Erdogan jede Art von Angriffen auf Gotteshäuser. „Attacken im Namen der Religion auf religiöse Stätten oder unschuldige Zivilisten sind Terrorismus, kein Dschihad“, sagte er laut der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. Alle derartigen Angriffe stammten aus derselben „finsteren Quelle“, erklärte der Präsident und versprach, die Region von „Terroristen“ wie der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat zu befreien.

Zum Moscheekomplex, der Erdogan als Prestigeprojekt am Herzen liegt, gehören auch ein Konferenzsaal, eine Bibliothek und ein Museum. (mü)

 

Bildquelle: Wikimedia/Kremlin.ru/CC BY 4.0

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

2 Comments

  1. Joachim schreibt:

    Der hat doch nur noch die religiöse Karte und damit ist auch bald Schluß, denn er setzt seine Zukunft auf das falsche Pferd und wird dabei straucheln, denn der Mensch lebt nicht nur von Religion allein, er will auch sündigen in vielfältiger Hinsicht und das paßt nicht zusammen und deswegen wird er mittelfristig straucheln, das ist ihm heute schon gewiss.

  2. Ali Baba schreibt:

    Zum Moscheekomplex, der Erdogan als Prestigeprojekt am Herzen liegt“ WUNDERBAR, ES FREUT MICH.!..UND DIE TAETIGKEIT VON „DERIN DEVLET“ MIT IHREN VERSCHIEDEN, SCHMUTZIGEN U. BLUTIGEN „GESCHAEFTEN“ IM LAUFE VON LETZTEN 40 JAHREN. WAS DIE TUERKEN SELBST BEHAUPTEN, LIEGT IHNEN HERR ERDOGAN NICHT AM HERZEN?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com