Skandal um Amazon-“Alexa” weitet sich aus: Belauschen auch die deutschen Geheimdienste Privatgespräche?

14. April 2019
Skandal um Amazon-“Alexa” weitet sich aus: Belauschen auch die deutschen Geheimdienste Privatgespräche?
Kultur & Gesellschaft
0

Berlin. Der Riesenkonzern Amazon soll Interaktionen mit seinem Gerät „Alexa“ offenbar von Tausenden Mitarbeiter abhören lassen, die diese dann abtippen und mit Kommentaren versehen. Das soll helfen, die Software des Geräts zu verbessern. Doch nicht nur, daß Amazon diese Nutzung bislang verschwiegen hat. Auch Geheimdienste wie der Bundesnachrichtendienst oder der Verfassungsschutz interessieren sich für die Aufzeichnungen.

Im Bundesinnenministerium gibt es bereits einen Entwurf, der den Diensten Zugriff auf die Geräte geben soll. Auf Anfragen im Parlament, ob diese Methoden schon angewandt wurden, verweigert die Regierung die Antwort. Es könnte aber einen solchen Zugriff rund um den Amoklauf in München 2016 gegeben haben. Die Staatsanwaltschaft hat zumindest versucht, Amazon zur Herausgabe der Sprachaufnahmen des Amazon Echo Dots in der Wohnung des Betreibers des Darknet-Forums, in dem der Täter die Tatwaffen gekauft habe, zu zwingen. (tw)

 

Bildquelle: Wikimedia/Bjs/CC BY-SA 4.0

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com