Für mehr Grenzschutz und weniger Migranten: Ungarn unterstützt serbischen EU-Beitritt

28. Februar 2019
Für mehr Grenzschutz und weniger Migranten: Ungarn unterstützt serbischen EU-Beitritt
International
0

Budapest/Belgrad. Ungarn will dazu beitragen, daß Serbien rasch EU-Mitglied wird. Das unterstrich der ungarische Außerminister Szijjártó jetzt nach einem Gespräch mit der serbischen Vizepräsidentin Joksimovic und erklärte, eine beschleunigte EU-Integration Serbiens liege im Interesse Ungarns und ganz Europas.

Weiter sagte Szijjártó, daß die Erweiterung eines der Schlüsselelemente der aktuellen Debatte über die Zukunft der EU sei. Ungarns Ziel ist es, daß die EU stärker wird, und dazu brauche es neue Mitgliedstaaten, die Sicherheit und Wirtschaft stärken können. Die westlichen Balkanstaaten erfüllten diese Kriterien, sagte Szijjártó.

Der ungarischen Außenminister unterstrich in diesem Zusammenhang auch, neue Migrationswellen und die Möglichkeit, daß IS-Kämpfer nach Europa zurückkehren könnten, stellten die größten Bedrohungen für die Sicherheit der EU dar. Der Migrationsdruck werde auf der Westbalkanroute zunehmen. Szijjártó betonte, daß die Integration der Länder dieser Region in die EU und eine verstärkte Zusammenarbeit bei der Grenzkontrolle der Sicherheit ganz Europas zuträglich seien. Ungarn fördere deshalb einen beschleunigten EU-Beitritt Serbiens und unterstützt derzeit bereits den serbischen Grenzschutz. Budapest schickt Polizeikontingente an die serbisch-mazedonische Grenze und hat zudem einen ungarischen Diplomaten ins serbische Integrationsministerium entsandt. (mü)

 

Bildquelle: MTI

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com