Fluchtursachen in der Heimat bekämpfen: Deutschland kooperiert mit Visegrad-Ländern

8. Februar 2019
Fluchtursachen in der Heimat bekämpfen: Deutschland kooperiert mit Visegrad-Ländern
International
1

Preßburg. Eine ungewohnte Partnerschaft: Deutschland und die vier Visegrad-Staaten Polen, Ungarn, die Slowakei und die Tschechische Republik planen ein gemeinsames Entwicklungsprojekt in Marokko zur Bekämpfung von Fluchtursachen. Das kündigte Bundeskanzlerin Merkel in Preßburg an, nachdem sie sich zuvor mit den Regierungschefs der Vierergruppe getroffen hatte.

Das Projekt solle illegale Migration eindämmen helfen, sagte die Kanzlerin, ohne genauere Angaben zu dem Projekt zu machen. Den Angaben zufolge hatte der slowakische Ministerpräsident Pellegrini das Projekt angeregt.

Alle vier Visegrad-Staaten, insbesondere Polen und Ungarn, sind ansonsten scharfe Kritiker von Merkels „Flüchtlings“politik und weigern sich entschieden, „Flüchtlinge“ nach einem bestimmten Verteilungsschlüssel in der EU aufzunehmen.

Das nächste Gipfeltreffen der vier Visegrad-Staaten findet am 18. und 19. Februar gemeinsam mit Israel in Jerusalem statt. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Ein Kommentar

  1. cui bono? schreibt:

    Kooperiert??? Das bezweifle ich aber sehr…

    Merkel (in Preßburg = „Makrela“) versucht ihre krumme Tour diesmal nur anders, das ist alles…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com