Neue brasilianische Familienministerin lehnt Gender-Wahn ab: „Jungs ziehen sich blau an, Mädchen rosa“

11. Januar 2019
Neue brasilianische Familienministerin lehnt Gender-Wahn ab: „Jungs ziehen sich blau an, Mädchen rosa“
International
0

Brasilia. In Brasilien weht nach der Regierungsübernahme durch den rechten Ex-Militär Jair Bolsonaro auch gesellschaftspolitisch ein neuer Wind. Wenige Tage nach der Vereidigung der neuen Regierung hat die neue brasilianische Ministerin für Frauen, Familien und Menschenrechte, Damares Alves, in sozialen Netzwerken empörte Kommentare linksliberaler Gutmenschen ausgelöst.

In einem Video ist die Ministerin zu sehen, wie sie am Rande ihrer Amtseinführung begeistert sagt: „Achtung, Achtung. Es ist eine neue Ära in Brasilien: Die Jungs ziehen sich blau an und die Mädchen rosa.“

Damares Alves ist eine von zwei Frauen im 22-köpfigen Kabinett Bolsonaro, der bei Linksliberalen als frauen- und schwulenfeindlich gilt. Auf die Kritik im Netz antwortete sie, ihr Ausruf sei eine „Metapher gegen die Gendertheorie“, die auch von Präsident Bolsonaro abgelehnt wird. „Buben und Mädchen können sich in blau, in rosa, in allen Farben anziehen, so wie sie sich am wohlsten fühlen“, erklärte sie. Alves ist als ultrakonservative Juristin, evangelikale Pastorin, Abtreibungsgegnerin und Feminismuskritikerin bekannt. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com