Wenn der „harte“ Brexit kommt: Britische Regierung trainiert 1000 Polizisten

8. Januar 2019
Wenn der „harte“ Brexit kommt: Britische Regierung trainiert 1000 Polizisten
International
0

London. Die Anzeichen für einen „harten“ Brexit mehren sich, und die britische Regierung will auf alles vorbereitet sein. Nun sollen 1000 Polizisten aus Schottland und England für den Einsatz in Nordirland im Falle eines „harten“ Brexit trainiert werden. Die nordirische Polizei habe um Verstärkung gebeten, um möglichen Unruhen an der Grenze mit Irland entgegentreten zu können, berichteten britische Medien. Das Training solle noch im Januar beginnen.

Wie der „Guardian“ berichtete, werde die Option einer Verstärkung als notwendig erachtet, um die Möglichkeit einer zivilen Unordnung abzudecken. Diese könne aus der Unruhe über die Grenzregelungen nach einem harten Brexit entstehen. Die Ausbildung sei notwendig, da sich die im britischen Nordirland verwendeten Ausrüstungen und Taktiken von denen im übrigen Königreich unterschieden.

Fast 1000 Polizeibeamte aus England und Schottland sollen daher noch in diesem Monat mit der Ausbildung beginnen und dafür von ihren regulären Aufgaben abgezogen werden, hieß es weiter. Bereits Mitte Dezember hatte London die Mobilisierung von 3500 Soldaten angekündigt, um für den Fall eines Chaos-Brexit im März auf „alle Eventualitäten“ vorbereitet zu sein. (mü)

 

Bildquelle: Wikimedia/Terry/CC BY 2.0

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com