Macron-Regierung vs. „Gelbwesten“: Protestler wollen einen „Aufstand“

7. Januar 2019
Macron-Regierung vs. „Gelbwesten“: Protestler wollen einen „Aufstand“
International
1

Paris. Die französische Regierung sieht sich durch den anhaltenden Protest der „Gelbwesten“-Bewegung zunehmend in Bedrängnis gebracht und verschärft den Ton. Regierungssprecher Griveaux warf radikalen Anhängern der Protestbewegung am Freitag vor, einen Aufstand zu beabsichtigen und die Regierung stürzen zu wollen. In Frankreich stehe „keiner über dem Gesetz“, warnte Griveaux.

Einer der Wortführer der „Gelbwesten“ war erst am Donnerstag aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden. Eric Drouet wird nach Angaben der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, eine nicht angemeldete Demonstration organisiert zu haben.

Griveaux sagte nach der ersten Kabinettssitzung des neuen Jahres in Paris, die ganz überwiegende Mehrheit der „Gelbwesten“ halte sich an die Gesetze. Die Bewegung sei aber auch zur einer Sache von „Aufwieglern“ geworden. Diese wollten „einen Aufstand und im Grunde die Regierung umstürzen“. Griveaux warf ihnen auch vor, die Legitimität der Regierung und von Staatschef Emmanuel Macron anzugreifen. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Ein Kommentar

  1. Wolfgang Schlichting schreibt:

    Ein solch imposanter Protest könnte in Deutschland nur in der Art erfolgen, in dem man den „Demonstranten“ gelb gestreifte PC Tastaturen frei Haus liefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com