Italiens Innenminister Salvini zur Europawahl 2019: „Der große Feind ist die sogenannte Linke“

3. Januar 2019
Italiens Innenminister Salvini zur Europawahl 2019: „Der große Feind ist die sogenannte Linke“
International
0

Rom. Nach der erfolgreichen Verabschiedung des Budgetplans nach monatelangem Tauziehen mit Brüssel setzt sich Italiens Vizepremier und Innenminister Salvini für 2019 weitere Ziele. Besondere Priorität soll dabei dem europaweiten Kampf gegen das linke Polit-Establishment zukommen.

Allerdings: für die anstehenden EU-Parlamentswahlen im Mai schließt Salvini eine Allianz mit der Europäischen Volkspartei (EVP) – den europäischen Christdemokraten – nicht aus. „Für mich ist der große Feind die sogenannte Linke, die in den letzten Jahren ausschließlich, die Eliten, die Machtgruppen, Banken und Finanz verteidigt haben“, erklärte Salvini in einem Interview mit der Tageszeitung „Corriere della Sera“.

Keine Regierung sei in Europa so populär wie das Kabinett aus Lega und Fünf-Sterne-Bewegung. „Nach sieben komplizierten Monaten liegt unsere Popularität bei 60 Prozent“, erklärte Salvini.

Als schwierigsten Moment seiner Amtszeit als Innenminister bezeichnete Salvini den Umgang mit dem Flüchtlingsschiff „Diciotti“ im August, weswegen gegen ihn Ermittlungen wegen Freiheitsberaubung eingeleitet wurden. „Es war nicht einfach, das System aus Menschenhändlern und Mafiosi zu durchbrechen. Das hat ein wenig Mut erfordert“, sagte Salvini. (mü)

Bildquelle: Ministry of the Interior – http://www.interno.gov.it/it/ministero/matteo-salvini/CC BY 3.0 it

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com