- ZUERST! - http://zuerst.de -

Tübingens grüner Oberbürgermeister Palmer über Berlin: „Vorsicht, Sie verlassen den funktionierenden Teil Deutschlands“

Tübingen. Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat mit kritischen Worten über die Hauptstadt für Aufsehen gesorgt. Nach eigenen Angaben fühle er sich in Berlin schwer verunsichert. „Wenn ich dort ankomme, denke ich immer: ‚Vorsicht, Sie verlassen den funktionierenden Teil Deutschlands'“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Ihm zufolge klappt gar nichts in der Hauptstadt. „Ich komme mit dieser Mischung aus Kriminalität, Drogenhandel und bitterer Armut auf der Straße als spießbürgerliche baden-württembergische Grünen-Pflanze schlicht nicht klar. Ich will diese Verhältnisse in Tübingen nicht.“

Zuletzt geriet Palmer immer wieder mit nonkonformen Meinungen, insbesondere in der Asylfrage, in die Schlagzeilen. Parteikollegen und andere linke Politiker kritisierten Palmer für seine AfD-nahen Äußerungen. (tw)