Die „islamische Bombe“ nimmt Gestalt an: Greift Saudi-Arabien nach der Atombombe?

26. November 2018
Die „islamische Bombe“ nimmt Gestalt an: Greift Saudi-Arabien nach der Atombombe?
International
3

Riad. Im Windschatten der Aufregung über den Kashoggi-Mord sorgt Saudi-Arabien mit brisanten Neuigkeiten für Schlagzeilen. Offenbar arbeitet Riad mit Hochdruck daran, zur eigenen Atombombe zu kommen – und tut damit nichts anderes, als die USA, Israel und andere Länder seit langem lautstark Iran unterstellen.

Der „New York Times“ zufolge verhandelt Saudi-Arabien unter der Regie von Kronprinz bin Salman mit den USA über den Kauf von Konstruktionsplänen für die Errichtung von Atomkraftwerken. Der Handel soll ein Volumen von bis zu 80 Milliarden Dollar (70,47 Mrd. Euro) haben, je nachdem, wie viele Kraftwerke Riad errichten will. Interessanterweise besteht Saudi-Arabien allerdings darauf, seinen eigenen Kernbrennstoff herzustellen, obwohl es ihn wesentlich günstiger im Ausland erwerben könnte. In Washington wird nun gemutmaßt, daß die Saudis spaltbares Material für ein geheimes Waffenprojekt abzweigen könnten.

Riad könnte also genau das tun, dessen die USA und ihre Verbündeten Iran vor dem Wiener Atomabkommen 2015 verdächtigten. US-Präsident Trump ist deshalb mittlerweile aus dem Atomabkommen mit Teheran ausgestiegen.

Prinz bin Salman ließ vor einigen Monaten während der Verhandlungen mit den USA mit der Bemerkung aufhorchen, sollte der Iran eine Atomwaffe entwickeln, „werden wir ihnen so schnell wie möglich folgen“. Beobachter weisen auch darauf hin, daß sich die Saudis hartnäckig weigern, ein Abkommen zu unterzeichnen, das UNO-Inspektoren erlauben würde, nach Hinweisen auf ein geheimes Atomwaffenprogramm zu fahnden. (mü)

 

Foto: wikimedia/US Air Force/gemeinfrei

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

3 Comments

  1. Pack schreibt:

    Wo bleiben die amerikan. Sanktionen?

  2. Realist schreibt:

    Die USA haben sich von Mohammed bin Salman (oder auch dort bereits MBS genannt) 100 Mrd. Dollar Rüstungsgüter bezahlen und eine bessere außenpolitische Behandlung Israels beteuern lassen. Das ist eine Form von Freibrief und scheint für einen Mord, Bombardierung des Jemen, Umlenkung von moslemisch-salafistischen Armutsflüchtlingen nach Europa und eine eigene Atombombe zu reichen. Ist doch vergleichsweise günstig. Die USA hat ein Angebot gemacht…

  3. Bürgerfreund schreibt:

    Warum hört man davon eigentlich NICHTS in unseren Nachrichten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com