Russischer Außenminister Lawrow: Rußland-Sanktionen kosteten die EU 100 Milliarden Euro

8. November 2018
Russischer Außenminister Lawrow: Rußland-Sanktionen kosteten die EU 100 Milliarden Euro
Wirtschaft
0

Moskau. Der russische Außenminister Lawrow hat die Verluste der Europäischen Union infolge der Sanktionen gegen Rußland beziffert: mehr als 100 Millionen Euro.

Wörtlich sagte Lawrow gegenüber der spanischen Zeitung „El Pais“: „Es werden unterschiedliche Zahlen in Bezug auf Verluste durch die Sanktionen genannt. Diversen Einschätzungen zufolge handelt es sich um einen Betrag, der 100 Milliarden Euro wesentlich übertrifft.“

Es sei wichtig, daß die europäischen Politiker zu dieser Einsicht gelangten, sagte Lawrow weiter. Er erinnerte an den Bericht des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft vom August, der einen Aufruf zur Neugestaltung der EU-Strategie gegenüber Moskau sowie zur Entwicklung einer umfassenden Wirtschaftskooperation enthalte.

Rußland sei zur Aufhebung von Gegensanktionen gegen die EU bereit, so Lawrow. Doch der erste Schritt müsse von Brüssel kommen.

Die Sanktionen, die die EU im Kielwasser der USA als Reaktion auf die vermeintlich illegale „Annexion“ der Krim im Frühjahr 2014 verhängt hat, sind inzwischen über vier Jahre in Kraft. Die Strafmaßnahmen werden seitdem jährlich verlängert  mit an vorderster Stelle auch von Deutschland. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com