Regierung will Öko-Stromausbau steigern – Strompreise explodieren

1. November 2018
Regierung will Öko-Stromausbau steigern – Strompreise explodieren
Wirtschaft
1

Berlin. Die Regierung will mit Sonderausschreibungen die Erneuerbaren Energien fördern. Darauf einigten sich Union und SPD am Dienstagabend. In einer gemeinsamen Erklärung der stellvertretenden Fraktionschefs Carsten Linnemann (Union) und Matthias Miersch (SPD) von Mittwoch heißt es, die Sonderausschreibungen für Windkraft an Land und Photovoltaik kämen in den Jahren 2019 bis 2021.

In Deutschland haben sich die Strompreise seit 2000 für private Haushalte mehr als verdoppelt. Das liegt vorrangig an steigenden Steuern, Abgaben und Umlagen. Sie machen heute mehr als die Hälfte des Preises für Haushaltsstrom aus. Zusätzlich wird die Umsatzsteuer aufgeschlagen, die schon 4 bis 5 Cent pro Kilowattstunde beträgt. 29,4 Cent kostet heute eine Kilowattstunde, der Anteil für den Energieerzeuger davon beträgt nur ca. 22 Prozent.

Der Rest geht als Steuern, Umlagen und Stromsteuer an den Staat. Professor Hans-Werner Sinn sagt dazu in seinen „13 Thesen zur Energiewende“: „Die Vertreter der Energiewende haben behauptet, der Strom aus erneuerbaren Quellen sei billiger als der Strom aus fossilen Quellen – etwa mit dem Argument, die Sonne schicke keine Rechnung. In Wahrheit ist Deutschlands Energiewende extrem teuer. Mit ca. 30 Cent pro Kilowattstunde liegen die Stromkosten der Verbraucher schon heute beim Doppelten dessen, was etwa die Verbraucher in Frankreich zahlen müssen.“ (dk)

 

Bildquelle: AfD: Reichstag-4©foto_AfD-nFree-1350×760-800×450

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Ein Kommentar

  1. Dr. W. Schauerte schreibt:

    Mit diese unfähigen Regierung ist kein Staat zu machen. Hauptsache die Diäten der Volksverdummer steigen regelmäßig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com