EU-Rechnungsprüfer: 3,3 Milliarden Euro werden verschwendet oder verschlampt

7. Oktober 2018
EU-Rechnungsprüfer: 3,3 Milliarden Euro werden verschwendet oder verschlampt
Wirtschaft
4

Brüssel. Ein verantwortungsvoller Umgang mit dem Geld des Steuerzahlers sieht anders aus: der aktuelle Bericht des Europäischen Rechnungshofes offenbart Verschwendung oder unrechtmäßige Ausgabe von EU-Geldern in der stattlichen Höhe von 3,3 Milliarden Euro.

Zwar wird weniger geschlampt und geschummelt als in den Vorjahren, wie aus dem veröffentlichten Kontrollreport hervorging. Die Fehlerquote liegt derzeit bei 2,4 Prozent – gegenüber 3,1 Prozent 2016 und 3,8 Prozent 2015. 3,3 Milliarden Euro an Steuergeldern der EU-Bürger, die entweder verschlampt oder unterschlagen werden, sind gleichwohl eine Riesensumme, weshalb es reiner Schönfärberei gleichkommt, wenn EU-Haushaltskommissar Verheugen bei der Vorstellung seines Berichts erklärte: „Der Bericht belegt, daß wir unser Geld gut verwenden.“

Fehlerquoten von mehr als zwei Prozent müßten als zu hoch angesehen werden, erklärte auch Rechnungshofpräsident Klaus-Heiner Lehne.

Der Großteil des EU-Haushalts geht an den Agrarsektor, dahinter folgen unter anderem regionale Entwicklung und Forschung. Bei Direktzahlungen sowie bei klaren Vergabeverfahren würden weniger Gelder fälschlich verwendet, hieß es vom Rechnungshof. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

4 Comments

  1. vafti schreibt:

    Es sind nicht 3,3 Mrd.Euro, sondern mindestens 664 Mrd.Euro, die
    veruntreut werden.
    Man braucht hier nur einfach mal in die Kostenreihe zu schauen,
    die alleine die „gemachte“ Flüchtlingsflut bisher gekostet hat.
    Dann kann man sich ebenso die „gemachten“ Militärskandale
    betrachten.
    Und dann noch die ganzen Kosten,die dabei entstehen, wenn
    eine deutsche Forschung über „gemachte Kanäle“ plötzlich
    genau diese Forschung im Ausland „wiederfindet“.

    Auch die Insidergeschäfte verfälschen das gesamte Bild der
    Finanzlage. Denn die meisten Geschäfte laufen über den Weg
    der Absprache und des „geheimen machens“ ab.

    Letztendlich aber, kann diese Art der Politik nur dann wirklich
    funktionieren, wenn das Deutsche Volk diese Parteien, die
    dafür verantwortlich sind, wählen !

    Allein das zeigt uns schon, in welch einen erbärmlichen
    Zustand das Deutsche Volk ist.

  2. Mike Hunter schreibt:

    Ach was? Wer hätte gedacht, dass analog zu den Betrügern und Verschwendern der UNO, wo schon vor 30 Jahren drüber berichtet worden ist, nun auch die EU unsere Kohle vernichtet? Damals war es so schlimm, dass ein Deutscher zum Aufräumen geholt worden ist. Jedoch haben ihm die Afrikaner in der UNO zuviele Steine in den Weg gelegt. Heute bei der EU sind es die über 15000 Interessenvertreter aus der Wirtschaft und EU Leute, denen der Boden unter den Füßen fehlt. Das Beste ist jedoch: Keiner schämt sich für sein Tun und behauptet, wie auch in Deutschland, dass das alles gesetzlich gedeckt sei!

  3. Pingback: EU-Rechnungsprüfer: 3,3 Milliarden Euro werden verschwendet oder verschlampt ZUERST! – .

  4. Eidgenosse schreibt:

    Ist nicht neu, dass Milliarden in der EU „verschwinden“. Früher waren es allerdings sogar annähernd 10 Mrd. Das Geld fliesst mafiösen Strukturen zu. In jedem Unternehmen wird auf Heller und Pfennig abgerechnet, so dass die Zahlen gegenüber den Steuerbehörden exakt stimmen. Dass die EU mafiös organisiert ist, das ist auch nicht neu, sondern Prinzip. Es wurde so eingeführt, dass die Mafia stets aus der EU-Kasse bedient wird. Andreotti als Obermafioso hatte das bereits vor vielen Jahren durchgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com