- ZUERST! - https://zuerst.de -

Erschreckende Bluttat in Wiesbaden: Syrer attackiert mit Messer einen arglosen Passanten

Wiesbaden. Sonntagnachmittag in der hessischen Landeshauptstadt. Während Passanten den spätsommerlichen Sonntag genießen, bummelt auch ein 39jähriger Italiener durch die Innenstadt. Nichtsahnend begegnet er einem 23jährigen Syrer. Über den Tathergang berichtet “tag24.de”: “Ohne jede Vorwarnung habe der junge Mann dann mit einem Messer auf den 39-Jährigen eingestochen und verletzte ihn dabei am Arm. Dem Opfer gelang es anschließend verletzt zu flüchten, auch der Täter ergriff die Flucht. Augenzeugen, die die Tat beobachtet hatten alarmierten umgehend die Polizei. Nur weniger Minuten später gelang den Beamten die Verhaftung des Syrers in der Wiesbadener Hellmundstraße.”

Das Opfer überlebte den brutalen Angriff und wird in einem Krankenhaus behandelt. Ein weiterer “Einzelfall” der ausufernden “Messereinwanderung”. (se)