Anwachsen der „Araber-Mafia“ in Deutschland: „Da war der Rechtsstaat zu nachlässig“

13. September 2018
Anwachsen der „Araber-Mafia“ in Deutschland: „Da war der Rechtsstaat zu nachlässig“
National
4

Berlin. Wenn heute das ermordete Clan-Mitglied Nidal R. in Berlin beigesetzt wird, bedeutet dies für die Polizei der Hauptstadt einen gefahrvollen Großeinsatz. Die Einsatzkräfte rechnen mit bis zu 2.000 Trauergästen, größtenteils aus dem multikriminellen Umfeld der „Araber-Mafia“ („Bild“) in Deutschland. Doch was sind die Gründe für das immense Wachstum der kriminellen Familien aus dem Libanon, der Türkei oder Palästina?

In einem Interview mit dem „Tagesspiegel“ äußert sich der Sprecher der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Benjamin Jendro hierzu mit deutlichen Worten: „Wir hatten in Berlin keinen starken Rechtsstaat. Es geht bei Kleinigkeiten los. Wenn beispielsweise in zweiter Reihe geparkt wird und die Polizei dann nicht ernst genommen, sondern bedroht wird, ist das verheerend. Kriminelle konnten hier jahrelang ohne spürbare Konsequenzen agieren. Wenn dann doch mal einen Straftäter verurteilt wird und für schwere Straftaten mit Bewährung davonkommt, spürt er die Härte des Gesetzes nicht. Da war der Rechtsstaat zu nachlässig.“ (se)

In einer kurzen Übersicht zeigt die „Bild“-Zeitung die wichtigsten Araber-Clans und ihre Oberhäupter: https://www.bild.de/news/inland/news-inland/wer-regiert-wo-die-beruechtigtsten-clans-in-deutschland-57218850.bild.html

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

4 Comments

  1. Rack schreibt:

    Nachlässig? Man hat es doch lange genug gewußt und Hintergründe nicht adäquat bestraft. Man wollte es so haben!

  2. Lore schreibt:

    Jahrzehnte lang zugesehen und nie gehandelt.Diese Menschen hätten nie Deutschland betreten dürfen.Aber wahrscheinlich wurden denen zum Teil auch noch deutsche Pässe nachgeworfen.

  3. Olsen schreibt:

    Was soll bloß immer diese Lügerei und Heuchelei? Hier gibt es keine Demokratie und auch keinen Rechtsstaat! Die so genannte BRD ist immer noch ein besetztes Land ohne Verfassung.

  4. Dr. W. Schauerte schreibt:

    Der große Außenminister Fischer läßt grüßen. Er hat uns dieses Volk ins Land geholt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com