- ZUERST! - https://zuerst.de -

Brutale Angriffe auf Einheimische und AfD-Politiker erschüttern das Saarland

Saarbrücken/Homburg. Gegen 5.40 Uhr in der Früh kam es am Sonntag zu einer größeren Schlägerei in der Bahnhofstraße Saarbrückens. Zwei Männer, die mit zwei Bekannten unterwegs waren, wurden aus bislang unbekannten Gründen von einer sechs- bis zehnköpfigen Gruppe von „Personen mit Migrationshintergrund“ angegriffen. Die beiden Opfer sollen laut Zeugenaussagen niedergeschlagen und noch am Boden liegend von mehreren Personen getreten worden sein. Mindestens ein Täter soll die Opfer mit Scherben einer Glasflasche angegriffen werden. Sechs Tatverdächtige konnten von der Polizei in der Tatortnähe festgestellt werden.

Einige Stunden zuvor wurde der saarländische AfD-Landtagsabgeordnete Lutz Hecker Opfer eines brutalen Raubüberfalls, in dessen Verlauf er zu Boden geschlagen und beraubt wurde. Er trug eine Gehirnerschütterung und einen doppelten Kieferbruch davon. Nachdem er zusammengeprügelt worden war, lag er über eine Stunde bewußtlos am Boden, ehe er sich wieder sammeln und zur Polizei gehen konnte. Hecker, der auch Vizechef der saarländischen AfD ist, befindet sich noch in der Klinik und wird mehrere Monate ausfallen. Die Polizei ermittelt. (tw/sp)