Pseudo-Skandal um Salvini: „Viel Feind, viel Ehr“ – ein Mussolini-Zitat?

1. August 2018
Pseudo-Skandal um Salvini: „Viel Feind, viel Ehr“ – ein Mussolini-Zitat?
International
0

Rom. In Italien versuchen sich linke Gutmenschen an einem aufgeblasenen Skandal um Lega-Innenminister Salvini. Dieser soll, empören sich seine Gegner, jetzt ein Mussolini-Zitat von sich gegeben haben. Am Sonntag twitterte Salvini auf Twitter über seine Kritiker: „Tanti nemici, tanto onore.“ Das heißt auf deutsch etwa „Viel Feind, viel Ehr“ und ist eigentlich eine geflügelte Wendung. Oppositionspolitiker beeilten sich aber unverzüglich, daran zu erinnern, daß auch Duce Benito Mussolini (1883-1945) das Wort einst verwendet habe.

„Wer auf die Verfassung geschworen hat, die aus dem Kampf gegen den Faschismus geboren ist, darf sich nicht erlauben, Mussolini zu würdigen“, erklärte der Präsident der Sozialdemokraten, Matteo Orfini. Salvini solle sich entschuldigen oder den Ministerposten räumen.

Das Zitat fiel auch noch ausgerechnet mit Mussolinis Geburtstag am 29. Juli zusammen. „Molti nemici, tanto onore“ steht zum Beispiel auf den Böden der faschistischen Bauten des Foro Italico in Rom – wo auch „Duce Duce“ eingelassen ist. Salvini wolle mit dem Zitat aus der „Propaganda-Rhetorik Mussolinis“ ein „klares Signal an die extreme Rechte senden“, erklärte der Fraktionschef der Linkspartei Liberi e Uguali, Federico Fornaro.

Salvini selbst lassen die Anwürfe seiner Gegner dem Vernehmen nach kalt. (mü)

Bildquelle: Ministry of the Interior – http://www.interno.gov.it/it/ministero/matteo-salvini/CC BY 3.0 it

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com