Terroralarm in Köln: Festnahme eines Tunesiers – Islamist soll an Bio-Waffe gewerkelt haben

13. Juni 2018
Terroralarm in Köln: Festnahme eines Tunesiers – Islamist soll an Bio-Waffe gewerkelt haben
National
5

Köln. „Nach dem Polizeieinsatz im Kölner Stadtteil Chorweiler werden neue Details bekannt. Der Tatverdächtige Sief Allah H. soll nach SPIEGEL-Informationen an einem Sprengsatz gearbeitet haben, in den womöglich auch hohe Dosen des Giftstoffes Rizin eingearbeitet werden sollten (…) Nach Erkenntnissen der Ermittler bestellte der Tunesier bei einem Internet-Versandhändler mehrere Stoffe, die zur Herstellung einer Bombe geeignet gewesen wären. Auch soll H. etwa 1000 Samen einer Pflanze beschafft haben, aus denen sich Rizin gewinnen lässt. Als der 29-Jährige zudem eine Chemikalie kaufte, die zur Gewinnung des Giftstoffes notwendig gewesen wäre, entschied sich die Kölner Polizei zum Zugriff.“, so „Der Spiegel“.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hatte von ausländischen Behörden einen Hinweis über die dubiosen Internetbestellungen des Islamisten erhalten. Bei Recherchen fanden die Ermittler eine weltanschauliche Nähe zur Terrormiliz „Islamischer Staat“ gegeben und intensivierten die Beobachtung.

Besonders perfide an dem Bombenbauplan: die Kombination einer Splitterbombe mit biologischem Kampfstoff. Denn Rizin gehört zu den tödlichsten Giften der Welt.

Der verdächtige Islamist war erst Ende 2016 in die Bundesrepublik Deutschland gekommen, hier lebte er in Köln mit einer zum Islam konvertierten Frau und vier Kindern zusammen. (se)

 

 

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

5 Comments

  1. Leser schreibt:

    Einfach nach Scharia aburteilen.

  2. Linda Heimeran schreibt:

    Er bastelt nicht in der Schweiz, weil die Schweiz nicht im Orient mitmarschiert. Weil aber das BRDigungsinstitut im Orient mitmarschiert, darum bastelt er hier.

  3. Lore schreibt:

    Deutschland grenzenlos kriminell,in einen Zustand versetzt,dass es nur noch zum Haare raufen ist,was sich in unserer einst sicheren Heimat abspielt,jeden Tag neue abscheuliche Nachrichten von diesen Menschen angeblich wertvoller als Gold.

  4. Harald Uhlig schreibt:

    Trotzdem ist es auch eine gute Nachricht:
    Die Beobachtung hat gut funktioniert und die Polizei hat offenbar auch kundige Beratung. Das ist doch ein Lichtblick im Gegensatz zu dem katastrophalen Versagen beim dem Weihnachtsmarktdesaster mit dem geklauten LKW.

  5. Pingback: Nach Fund von biologischem Kampfstoff bei Islamisten: weitere Durchsuchungen und Ermittlungen ZUERST!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com