Nachtrag zum Luftschlag gegen Syrien: Offenbar bombardierte auch Israel

16. April 2018
Nachtrag zum Luftschlag gegen Syrien: Offenbar bombardierte auch Israel
International
2

Damaskus. Im Zuge des amerikanisch-britisch-französischen Luftschlages gegen Syrien in der Nacht zum Samstag hat offenbar auch die israelische Luftwaffe Angriffe geflogen. Laut staatlichen syrischen Medien ist in der Nacht des westlichen Luftschlags auch die größte iranische Militärbasis in Syrien bombardiert worden. Augenzeugen berichteten von mehreren Explosionen, es gab sogar Berichte über israelische Kampfjets über der Region.

Die Basis in der Region Jabal Azzan südlich von Aleppo ist die größte Militärbasis des Iran in Syrien. Augenzeugen beobachteten mehrere Explosionen. Wie die „Jerusalem Post“ berichtet, sollen unbestätigten Quellen zufolge israelische Kampfflugzeuge identifiziert worden sein.

Vonseiten der mit der syrischen Regierung und dem Iran verbündeten libanesischen Hisbollah-Miliz hieß es unterdessen, die Explosionen seien erfolgt, weil Sprengstoffe in einem Lagerhaus explodiert seien. (mü)

 

Bildquelle: wikimedia/Zachi Evenor

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

2 Comments

  1. Frack schreibt:

    Den Frieden erzwingt man mit Krieg?

  2. Berthold Sonnemann schreibt:

    Was der Iran in Syrien und im Libanon verloren hat, noch dazu in der Nähe Israels, bleibt ein Rätsel. Die Israelis scheinen sich legitim grenznah verteidigt zu haben, was man von den Briten und Franzosen kaum und von den USA gar nicht sagen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com