Hartnäckiger FPÖ-Hasser in Innsbruck: Freiheitliche Wahlplakate flächendeckend zerstört

4. April 2018
Hartnäckiger FPÖ-Hasser in Innsbruck: Freiheitliche Wahlplakate flächendeckend zerstört
National
2

Einem besonders hartnäckigen politischen Gegner sehen sich die österreichischen Freiheitlichen derzeit in Innsbruck gegenüber. Im dortigen Kommunalwahlkampf wird die FPÖ von der flächendeckenden Zerstörung und Verschandelung ihrer Wahlplakate heimgesucht.

Betroffen seien mittlerweile alle Großplakate und auch viele Dreiecksständer, teilte der Innsbrucker FPÖ-Chef und Bürgermeisterkandidat Rudi Federspiel der Presseagentur APA mit. Der entstandene Schaden liege bereits bei „mindestens 30.000 Euro“.

In einer Pressemitteilung bezeichnet Federspiel die Vandalismus-Exzesse als „übelste Kampagne“. Wörtlich: „Gerade über das Osterwochenende wurden wiederum zahlreiche Plakate der FPÖ verschandelt. Sprayfarbe wurde auf Plakate gesprüht, um sie unkenntlich zu machen bzw. es wurden die Gesichter auf den Plakaten übermalt.“

Federspiel setzte nun 2000 Euro als Prämie zur Ergreifung des oder der Täter aus und ersucht die Bevölkerung, alle Beobachtungen bezüglich Zerstörungen an FPÖ-Plakaten sofort bei der Polizei zu melden. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

2 Comments

  1. Pack schreibt:

    Das wird dem denken könnenden Wähler hoffentlich zu denken geben!

  2. Bernd Sydow schreibt:

    Für die FPÖ sind die Zerstörungen und Verschandelungen ihrer Wahlplakate die beste Wahlwerbung! Denn hier können die Bürgerinnen und Bürger erkennen, was ihre politischen Gegner von fairer demokratischer Streitkultur halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com