Hamburg: 93jährige Seniorin in Pflegeheim niedergestochen – Polizei sucht „südländisch“ aussehende Täterin

12. März 2018
Hamburg: 93jährige Seniorin in Pflegeheim niedergestochen – Polizei sucht „südländisch“ aussehende Täterin
Kultur & Gesellschaft
8

Hamburg. Die Polizei in Hamburg sucht eine augenscheinlich „südländische“ Frau. Diese soll am Samstagmorgen eine 93-jährige Seniorin in ihrem Zimmer im Altersheim überfallen und niedergestochen haben. Die Seniorin schwebt in Lebensgefahr, die Mordkommission des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen übernommen. Das Opfer soll zur Tatzeit allein in ihrer Wohnung in einem Pflegeheim gewesen sein.

Der genaue Tathergang ist noch nicht endgültig geklärt, nach dem Überfall konnte die Seniorin, die mehrere Stichverletzungen davon trug, wohl noch ihren mobilen Notrufmelder betätigen. Eine kurze Zeit später erscheinende Pflegekraft fand die Geschädigte schwer verletzt vor und alarmierte Polizei und Notarzt. Die Polizei sucht nun mittels öffentlichem Fahndungsfoto nach Zeugen und der Täterin. (tw)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

8 Comments

  1. Dr. Schauerte schreibt:

    Wieder ein typischer Einzelfall in dem von MM verseuchten Land.
    Wie lange müssen wir noch zusehen und die Klappe halten während die Politclowns sich satt machen und unsere Bevölkerung niedergestochen wird.
    Wie lange nur noch zuschauen nund ertragen?

  2. Tack schreibt:

    Absicht!!!!!!!!!

  3. Sabine Schuster schreibt:

    „Der Dritte Weltkrieg muß eingeleitet werden, indem die Differenzen zwischen den politischen Zionisten und den Führern der islamischen Welt ausgenutzt werden, die von den „Agenten“ der „Illuminati“ aufgebaut werden müssen. Der Krieg muß so gelenkt werden, daß sich der Islam (die muslimische arabische Welt) und der politische Zionismus (der Staat Israel) gegenseitig vernichten. Gleichzeitig werden die anderen Nationen gezwungen sein, über die dadurch ausgelöste Spaltung sich gegenseitig so zu bekämpfen, bis sie körperlich (physisch), moralisch, geistig und wirtschaftlich völlig verausgabt sind.“

    Albert Pike

  4. Verantwortung schreibt:

    keine Securitas im Altenheim
    Pforte offen
    JEDER kann rein!

    • Belsazar schreibt:

      Ja, jeder konnte in ein Seniorenheim, das war allerdings, vor noch nicht so langer Zeit, das Normalste der Welt. Daß es heute nicht mehr so ist, liegt daran, daß man etwas falsch gemacht hat hierzulande.

    • Es geht auch anders... schreibt:

      Das war bei meiner Mutter in der Slowakei (Studienka/ Mai 2016 bis Febr.2018) anders:
      – Am Tor musste ich klingeln, wurde eingelassen, kam durch einen Gartenweg (20m?) zum Eingang
      – Am Eingang musste ich mich jedesmal(auch wenn ich jeden Tag in der Woche kam) in Besucherbuch eintragen: Name, Verwandschaftsgrad, wann ich kam, dann später wann ich gegangen bin. Und von dem Schwesternzimmer hatte man den Eingang im Blick. Da wäre ein Fremder schon gefragt, wer er ist und zu wem er möchte.
      – Wenn ich ging, musste ich wieder bitten, das mir das Torchen geöffnet wird.
      So kamen die Bewohner (Teil mit Demenz) nicht einfach raus, und keine „ungebeten Gäste“ rein.
      Ich habe großen Respekt gegenüber dem Personal dort gehabt und bin dankbar, dass meine Mutter ihre letzte Jahre in Würde dort verbringen konnte.

  5. Hans Schneider CYYZ schreibt:

    In den naechsten 4 Jahren mit Merkel werden noch Millionen Araber & Neger nach Deutschland kommen. Aber das ist das Resultat der dummen deutschen Waehler.

  6. Einwohnerwehr schreibt:

    Die dümmsten Schafe waehlen Schlächter selber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com