Parlamentswahl in Italien: Rechtsparteien und Eurokritiker triumphieren

5. März 2018
Parlamentswahl in Italien: Rechtsparteien und Eurokritiker triumphieren
International
4

„Populisten, Euroskeptiker und rechte Parteien haben bei der Parlamentswahl in Italien die meisten Stimmen auf sich vereint: Die populistische Fünf-Sterne-Bewegung wurde Teilergebnissen zufolge mit knapp 32 Prozent stärkste Partei, wie der Fernsehsender Rai am Montag meldete. Das rechte Parteienbündnis des ehemaligen Regierungschefs Silvio Berlusconi kommt demnach auf rund 37 Prozent, wobei die fremdenfeindliche Lega vor Berlusconis Forza Italia (FI) landete“, so die F.A.Z.

Die derzeit regiernden Sozialdemokraten mußten herbe Verluste einstecken und fielen auf unter 20 Prozent.

 

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

4 Comments

  1. edelweiß schreibt:

    Der Käse wird immer löchriger, irgendwann läuft jeder Harzer weg.

  2. Belsazar schreibt:

    Es hat lange gedauert bis die Wähler Europas auf die unsäglichen Beschlüsse und Verbote der Europaabgeordneten und der Kommission reagierten. Die Meisten und auch ich glaubten, daß ein vereintes Europa eine Erfolgsgeschichte werde, es kam anders. Hochbezahlte Beamte und zweitklassige Politiker wie Schulz und andere haben das Projekt an die Wand gefahren indem Sie die Vereinigten Staaten von Europa errichten wollten, wohl wissend, daß das in gewachsenen Strukturen( im Gegensatz zu USA und Australien) nur mit Gewalt durchsetzbar sei. Jetzt sollen die Dummheiten von den gleichen Schwätzern gerichtet werden, wobei jeder weiß. daß es nur um deutsches Steuergeld geht.

  3. Waltrun Esch schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch nach Italien!

    Die Volksstämme und Bürger Italiens sind Hauptbetroffene des schwarzrotlackierten Gemerkels, das uns Deutsche rund um die Erde zum Gespött gemacht hat – nur nicht in den Massenmedien, welche umso lauter jubeln, je schlimmer ein Frevel gegen die Integrität der Völker ist. Die Italiener haben sich und auch die anderen Völker Europas ein Stück weit gerettet.

    Mille Grazie!

  4. Emma schreibt:

    Glückwunsch, alles richtig gemacht !

    Auch Italien hat von den Etablierten die Nase voll…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com