Noch mehr „Fire and Fury“: Trump-Schwiegersohn Kushner wird „degradiert“

28. Februar 2018
Noch mehr „Fire and Fury“: Trump-Schwiegersohn Kushner wird „degradiert“
International
0

Washington. „Fire and Fury“ im Weißen Haus (so der Titel des dieser Tage erschienenen Bestsellers von Michael Wolff über US-Präsident Donald Trump) sind offenbar noch längst nicht ausgestanden. Jetzt wurde überraschend Trumps Schwiegersohn und Berater Jared Kushner „degradiert“ – ihm wird mit sofortiger Wirkung der Zugang zu geheimen Informationen aberkannt.

Der Ehemann von Ivanka Trump, der als einflußreicher und pro-israelischer Strippenzieher im Weißen Haus gilt, hatte bislang nicht die Sicherheitsprüfung des Geheimdienstes bestanden, die ihn berechtigt, geheime Informationen einzusehen. Daher hatte er bislang nur einen vorläufigen Zugang. Dieser wird nun nicht nur Kushner, sondern amerikanischen Medienberichten zufolge auch weiteren Mitarbeitern entzogen.

Zuletzt hatte sich die Situation für Trumps Schwiegersohn zugespitzt, nachdem US-Sonderermittler Robert Mueller seine Ermittlungen gegen Kushner ausgeweitet hatte, um neben seinen Verbindungen nach Rußland auch Geschäftskontakte nach China und Katar zu durchleuchten.

Kushner spielte in Trumps Wahlkampf- und Übergangsteam eine führende Rolle. Er ist auch in die sogenannte „Rußland-Affäre“ verstrickt, die Sonderermittler Mueller aufklären soll. Dabei geht es um mögliche Absprachen zwischen dem Trump-Team und russischen Regierungsvertretern im Wahlkampf. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com