Viktor Orbán: „Nationen werden aufhören zu existieren, der Westen wird fallen“

19. Februar 2018
Viktor Orbán: „Nationen werden aufhören zu existieren, der Westen wird fallen“
International
4

Budapest. Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán hat am Sonntag in seiner Rede zur Lage der Nation mit scharfer Rhetorik auf die Versäumnisse der west- und mitteleuropäischen Asyl- und Zuwanderungspolitik hingewiesen. „Dunkle Wolken liegen wegen der Einwanderung über Europa“, sagte Orbán in Budapest. „Nationen werden aufhören zu existieren, der Westen wird fallen, während Europa nicht einmal bemerken wird, dass es überrannt wurde.“

Orbán warnte vor dem Kippen europäischer Großstädte durch muslimische Bevölkerungsmehrheiten. Die führenden Politiker in Brüssel, Paris und Berlin hätten mit ihrer linksliberalen Migrationsagenda „den Weg für den Niedergang des Christentums und die Ausbreitung des Islam bereitet“, das Christentum sei „Europas letzte Hoffnung“.

Die begeisterten Zuhörer schwenkten ungarische Fahnen, auf dem Podium wurde Orbán von der Parole „Für uns kommt Ungarn zuerst“ eingerahmt.

Ungarns Ministerpräsident fuhr fort: „Gebürtige Deutsche werden aus den meisten deutschen Großstädten verdrängt, denn Migranten besetzen immer die großen Städte zuerst.“ (sp)

Bildquelle: http://orbanviktor.hu

 

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

4 Comments

  1. ALI BABA schreibt:

    „Nationen werden aufhören zu existieren,“ DARUM GEHT ES DOCH DIESEN WELTSCHURKEN…

    • Ruolf Stein schreibt:

      Genauso ist es. In bestimmten deutschen Parteizentralen werden die Sektkorken knallen. Sie werden jubeln und sagen:“Endlich hat er es begriffen!“

  2. ALI BABA schreibt:

    ..und was fuer eine Zauberhand steck hinter diesen dunklen Wolken.?!

  3. Rack schreibt:

    Vielleicht sollte man einmal die aktuellsten Tatorte der Gegend zum Pflichtbesuch für Jugendliche machen, damit es in Zukunft weniger gemesserte Mordopfer gibt und die Jugend für dieses Problem sensibilisiert wird. Auf diese Weise würde sicher Leben gerettet.
    Gut wäre auch, die Täter etwas härter anzufassen und adäquat zu bestrafen. Manche Täter bestraft man nämlich nicht! Das spornt natürlich zu neuen Taten an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com