Asylanten-Metropole: Jeder dritte österreichische Asylbewerber lebt in Wien

7. Februar 2018
Asylanten-Metropole: Jeder dritte österreichische Asylbewerber lebt in Wien
National
1

Wien. In Österreich sinkt die Zahl der Asylbewerber – aber die Aufteilung im Land läßt zu wünschen übrig: die rot-grün regierte Hauptstadt Wien, in der schon vor geraumer Zeit die Bevölkerungsmehrheiten gekippt sind, trägt die Hauptlast – jeder dritte Asylwerber in Österreich lebt mittlerweile in Wien. Damit übererfüllt Wien seine Quote um satte 53 Prozent.

Ganz andere Zahlen kommen dagegen aus Salzburg, Niederösterreich, dem Burgenland oder Kärnten, die mit jeweils 20 Prozent unter ihrer Quote liegen. Auch Tirol, Vorarlberg, Oberösterreich und die Steiermark schaffen nicht die 100 Prozent. Dabei hatten sich die Landeshauptleute bereits vor vier Jahren verpflichtet, ihre Quoten zu 100 Prozent zu erfüllen.

Experten gehen davon aus, daß das jetzt nicht mehr geschehen wird. Denn die Asylbewerberzahlen sinken in Österreich generell, und viele Asylanten haben die Vorzüge eines Lebens in der Hauptstadt längst erkannt – vor allem eine bessere Versorgung.

In Österreich sind derzeit 40 Prozent der Asylbewerber solche, die gegen einen negativen Asylbescheid Berufung eingelegt haben und deshalb bis auf weiteres im Lande bleiben. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Ein Kommentar

  1. Christiane Rieckmann schreibt:

    Ich geh jetzt nach Östereich und bitte um Asyl.Bin Deutsche.
    Versuche es überall – werde ich nicht genommen schreibe ich Buch und werde berühmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com