US-Verteidigungsminister: Kein Beweis für Assads Sarin-Einsatz – jetzt soll es Chlorgas gewesen sein

6. Februar 2018
US-Verteidigungsminister: Kein Beweis für Assads Sarin-Einsatz – jetzt soll es Chlorgas gewesen sein
International
5

Washington. Wieder einmal viel Wirbel um nichts. US-Verteidigungsminister Mattis mußte jetzt vor der Presse einräumen, daß die USA keine Beweise für einen Einsatz des Giftgases Sarin durch die syrische Regierung hätten. Mattis wolle laut AP Berichte von Rebellen und Menschenrechtsgruppen über einen Einsatz des geächteten Giftgases nicht zurückweisen. Die US-Regierung bemühe sich nun um Beweise dafür. Bislang gebe es sie aber nicht.

Statt Sarin versucht es Mattis nun mit Chlorgas – dieses habe die syrische Regierung eingesetzt, behauptete Mattis. Der syrische Präsident Assad bleibt jedoch dabei, daß seine Armee keine chemischen Waffen verwendet habe.

Erst kürzlich, am 23. Januar, hatte Rußland die Bildung eines neuen internationalen Ermittlungsorgans zu C-Waffen-Einsätzen initiiert und den entsprechenden Resolutionsentwurf vorgelegt. Er wurde jedoch von den USA abgelehnt. Aus Moskauer Sicht ist dies ein Indiz dafür, daß Washington gar keinen professionellen und unabhängigen Untersuchungsmechanismus bilden will. (mü)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

5 Comments

  1. Bernd Sydow schreibt:

    Denken wir – ich beziehe die US-Regierung hier ausdrücklich mit ein – doch einmal logisch und rational (vernunftbezogen). Weshalb sollte denn Assad, dessen Armee sich schon seit Monaten auf der Siegerstraße befindet, so dumm sein, durch einen plötzlichen Chemiewaffen-Einsatz gegen seine schon fast besiegten radikal-islamischen und terror-islamistischen Gegner die US-dominierte westliche Welt gegen sich aufzubringen?

    Viel naheliegender ist es, daß seine Gegner Chemiewaffen, die sie selber ebenfalls besitzen, gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt haben mit dem Zweck, Assad vor den Augen der Weltöffentlichkeit (wieder einmal) als „Kriegsverbrecher“ dastehen zu lassen.

    • Andreas Bretz schreibt:

      Genauso sehe ich das auch Herr Sydow!!

    • Heimatrecht schreibt:

      Warum blockiert Putin dann jedesmal im UN-Sicherheitsrat mit Veto eine UN-Untersuchung, du Pseudo „Logischdenker“?
      Wenn er eine reine Weste hat, gibt’s ja nichts zu verbergen!!!

      • Eidgenosse schreibt:

        Wir bekommen den Text solcher Resolutionen ja in der Regel nicht präsentiert. Bei der letzten Resolution, die von Moskau abgelehnt wurde, gab es bereits im Text eine Vorverurteilung Syriens und deshalb hat Russland diese (pseudo) Resolution abgelehnt. Russland hat sich nie einer objektiven Untersuchung verweigert.
        Die USA legen aber regelmässig Vorverurteilungen vor um dann bei Ablehnung durch Russland genau das zu behaupten auf das dann viele hereinfallen. Das sind die bekannten US Propaganda-Tricks.

  2. Heimatrecht schreibt:

    US-Luftschlag vernichtet mehr als 100 Assad-Terroristen.
    Das ist mal eine GUTE Nachricht aus Syrien:
    https://kurier.at/politik/ausland/us-luftschlag-toetete-mehr-als-100-assad-kaempfer/310.133.725

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com