Asyl-Ansturm: Skandinavien als neues Einfallstor nach Deutschland

8. Januar 2018
Asyl-Ansturm: Skandinavien als neues Einfallstor nach Deutschland
International
4

Berlin. Zu einem Anstieg der illegalen Einreise nach Deutschland hat die Verschärfung der Asylpolitik in Skandinavien geführt, wie aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage hervorgeht. Ihr zufolge soll die Zahl der aus Dänemark sowie auf dem Seeweg von Skandinavien nach Deutschland kommenden illegalen Einreisen um rund 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen sein. Insbesondere Afghanen, Iraker und Syrer sollen diesen Weg beschreiten, da ihre Asylanträge in Skandinavien meist abgelehnt werden.

In Deutschland wird dann häufig ein erneuter Asylantrag gestellt. Dabei bezieht sich die Antwort nur auf die Zahlen der Bundespolizei, illegale Einreisen, die durch Polizisten der Bundesländer entdeckt wurden, bleiben unberücksichtigt. Zwischen Januar und Oktober 2017 sollen mindestens 2.269 illegale Einreisen aus Skandinavien festgestellt worden sein, rund zwei Drittel davon kamen über den Landweg zu Dänemark. Es ist aber aufgrund der offenen Grenzen davon auszugehen, daß die Dunkelziffer weitaus höher ist. (tw)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

4 Comments

  1. Dr. Schauerte schreibt:

    Offene Scheunentore; eine Katastrophe und Abschiebungen gleich Null.
    Ist diese Regierung wahnsinnig geworden? Wie können wir uns vor dfem völligen Ausverkauf unserer Heimat schützen?

  2. Eidgenosse schreibt:

    Die meisten dieser Wirtschafts-Invasoren, die in die Schweiz gelangen, reisen auch nach Deutschland weiter. Solange Merkel die Grenzen offen lässt, ist das auch völlig nachvollziehbar.
    In der Schweiz macht sich zwar ein gewisses Umdenken breit in Richtung restriktiverer Einwanderungspolitik aber das passiert immer nur dann, wenn die links-grünen (alle ausser der SVP) Abschaffer Druck über mögliche Referenden bekommen. Dem unsäglichen Links-Propaganda ausstossenden Staatsfernsehen SRF wird möglicherweise bald der Stecker herausgezogen und dann fehlt den Volksabschaffern hierzulande das wichtigste Propagandainstrument. Ich hoffe daher sehr, dass die Zwangsgebühren vom Volk abgeschafft werden.

  3. Belsazar schreibt:

    Nachdem man festgestellt hat, daß Deutschland ein reiches Land sei, dürfte diese Minizuwanderung kein Problem darstellen.

  4. Emma schreibt:

    „….Ijnsbesondere Afghanen,Iraker und Syrer sollen diesen Weg beschreiten,da ihre „Asylanträge in Skandinavien meist ABGELEHNT werden“

    Nicht aber im Schlaraffenland Germoney,denn da bekommt jeder der das Zauberwort „Asyl“ sagen kann.
    Tja, und jetzt wird wohl auch noch der Familiennachzug kommen. 1Visum für die ganze Familie die bis zu 10 Personen sein können….
    Und das obwohl in Syrien mittlerweile der IS zu 95% besiegt worden ist und das Land Kriegsfrei ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com