Multikriminelle Eskalation in Essen: Ausländergruppen zerlegen Teestube und randalieren in der Innenstadt

6. Dezember 2017
Multikriminelle Eskalation in Essen: Ausländergruppen zerlegen Teestube und randalieren in der Innenstadt
Kultur & Gesellschaft
0

Essen. Einen Großeinsatz der Polizei hat eine Massenschlägerei im Essener Südostviertel ausgelöst. Rund vier Stunden nachdem eine Teestube in der Burggrafenstraße von 20 bis 40 Personen gestürmt und verwüstet worden war, gab es gegen Mitternacht eine weitere Massenschlägerei in noch größerem Ausmaß. Bis zu 100 Männer randalierten auf der I. Weberstraße. Die Täter waren von türkischer, irakischer, libanesischer und syrischer Nationalität.

Elf der ausländischen Gewalttäter kamen in Gewahrsam. Der Teestuben-Fall und die Randale um Mitternacht sollen laut Polizei keinen Zusammenhang haben, wie zuerst vermutet wurde. Aus der Teestube wurde laut dem Polizeisprecher Ueberbach „regelrecht Kleinholz gemacht“, auch Schüsse sollen dabei gefallen sein, drei Personen wurden leicht verletzt. Auch hier konnten Täter zusammen mit Schlaggegenständen nach einer Großfahndung festgenommen werden. Das Tatmotiv ist noch nicht bekannt. (tw)

diesen Beitrag drucken diesen Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com